Sport - Fußball


0

Bayern-Neuzugang wird verliehen Gnabry für ein Jahr nach Hoffenheim

Jetzt ist es fix: Bayern-Neuzugang Serge Gnabry wird wie erwartet für ein Jahr an 1899 Hoffenheim ausgeliehen. Der U21-Europameister war in diesem Sommer verpflichtet worden und hatte selbst um eine Ausleihe gebeten.

Stand: 14.07.2017

Portrait Serge Gnabry | Bild: picture-alliance/dpa

Angesichts der großen Konkurrenz auf den Außenbahnen in München durch Franck Ribéry, Arjen Robben oder Kingsley Coman hatte Gnabry wenig Chancen auf Einsatzzeiten gesehen. "Es war der ausdrückliche Wunsch von Serge, noch für ein Jahr ausgeliehen zu werden, damit er mehr Spielpraxis erhalten könne. Das ist in meinen Augen in Hoffenheim auch auf hohem Niveau gewährleistet", sagte Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge.

James und Tolisso schon am Wochenende dabei

Gnabry war im Sommer für acht Millionen Euro von Werder Bremen verpflichtet worden. In Hoffenheim spielt der 22-Jährige im Europapokal, darf sogar auf die Champions-League-Teilnahme hoffen. Während Gnabry also frühestens in einem Jahr für seinen neuen Klub spielen wird, könnten Rekordeinkauf Corentin Tolisso und Real-Leihgabe James Rodríguez schon beim Telekom-Cup am Samstag in Mönchengladbach erstmals im neuen Trikot auflaufen. "Wenn James fit ist, kann er spielen", sagte Trainer Carlo Ancelotti und stellte seinem Wunschspieler einen 45-Minuten-Einsatz in Aussicht.

Seit Mittwoch ist der WM-Torschützenkönig beim deutschen Fußball-Rekordmeister, der 41,5 Millionen Euro teure Tolisso ist sogar schon seit Montag im Einsatz. Am Sonntag geht es dann per Sonderflieger zu einer 13-tägigen Reise nach China und Singapur. Doch auch dabei werden einige Stammkräfte fehlen. Die Torhüter Manuel Neuer und Sven Ulreich bleiben zur Reha ebenso daheim wie Jérôme Boateng und der verletzte Arjen Robben. Dazu genießen die Confed-Cup-Finalisten Joshua Kimmich, Sebastian Rudy, Niklas Süle und Arturo Vidal noch ihren Urlaub.


0