Sport - Fußball


12

"Zu bequem" Badstuber kritisiert Bayern-Nachwuchs

Abwehrspieler Holger Badstuber, selbst ein Eigengewächs des FC Bayern München, geht mit seinen potenziellen Nachfolgern hart ins Gericht: "Zu bequem" seien viele Spieler, sagt er – und erklärt so die Jugendflaute in München.

Stand: 20.01.2016

"Der ein oder andere ist einfach zu bequem", sagte Badstuber bei einer Presserunde über den FCB-Nachwuchs. "Wenn man den Sprung schaffen will, muss man Biss zeigen, alles reinlegen und viel auf sich nehmen. Da gehört einiges dazu", erklärt der 26-Jährige. Mit 20 Jahren schaffte er selbst den Sprung zu den Profis und brachte es bis zum Nationalspieler. Nach mehreren schweren Verletzungen hat er sich immer wieder ins Team der Bayern zurückgekämpft.

Keine Kritik am Verein

Die jungen Spieler stünden selbst in der Verantwortung und dürften "nicht jammern", so Badstuber weiter. "Sie haben hier beste Bedingungen und beste Infrastruktur", lobte er den Verein. Insofern seien seine Worte auch keine Kritik an Bayern, sondern an den Spielern.


12