Sport - Fußball


8

Knapper Sieg des FCB FC Bayern schlägt zahme Geißböcke

Zurück im Ligaalltag bekam es der FC Bayern München mit dem 1. FC Köln zu tun. Die neu formierten Bayern siegten knapp, ohne dabei wirklich zu glänzen.

Stand: 19.03.2016

Sebastian Rode gegen Köln | Bild: picture-alliance/dpa

Pep Guardiola ließ die Champions League-Elf vom Mittwoch ordentlich routieren. Ganze fünf Wechsel nahm der Katalane vor. Neben Rafinha und Sebastian Rode als "Neue" standen die Turin-Einwechselspieler Kingsley Coman, Juan Bernat und Thiago von Beginn an auf dem Feld. Nicht so Thomas Müller. Ein schlechtes Omen wenn man bedenkt, dass der FCB keines der letzten drei Bundesligaspiele ohne Müller in der Startelf gewinnen konnte.

Thomas Müller, Phillip Lahm und Franck Ribéry durften nicht von Beginn an ran

Ganz nach Peps Prämisse "Jedes Spiel ist ein Finale, egal ob Bundesliga oder Champions League", starteten die Bayern selbstbewusst. In Kölns Viererkette spielten nur gelernte Innenverteidiger. Frederik Sörensen und Dominic Maroh übernahmen die rechte Seite, Mergim Mavraj und Dominique Heintz sollten den Bayern auf der linken Seite das Leben schwer machen.

Erste Chance - erster Treffer

Robert Lewandowski bejubelt sein 1:0

Das Spiel plätscherte zehn Minuten dahin. Den Bayern merkte man nur selten an, dass sie in dieser Formation noch nicht oft gespielt hatten. Begünstigt wurde diese Tatsache von den in der Anfangsphase passiven Kölnern. Die erste Chance ging an die Münchner: Thiago brachte ein Flanke von links in den Strafraum, die zunächst keine Gefahr darstellte. Der Kölner Heintz ließ den Ball allerdings unglücklich abprallen. Die Kugel landete vor den Füßen von Robert Lewandowski, der sich die Chance nicht nehmen ließ und das Leder unhaltbar links oben im Gehäuse der Rheinländer einschlagen ließ - 1:0.

Kölns Reaktion auf den frühen Gegentreffer? Nicht vorhanden. Die erste halbe Stunde konnten die Kölner keinen Torschuss oder auch nur eine Flanke verzeichnen. Erst in der 32. Minute musste Manuel Neuer das erste Mal zugreifen und eine Flanke abfangen. Die Bayern jetzt gewohnt stark und die Gastgeber mit Mann und Maus in der eigenen Hälfte. Erst gegen Ende der ersten Hälfte ließen die Bayern den Kölnern mehr Raum, die daraus aber keinen Vorteil ziehen konnten.

Hälfte zwei ein Spiegelbild der ersten

Nur selten gefährlich: Anthony Modeste

Lediglich in Sachen Aggressivität konnten die Gastgeber überzeugen. Die schnellen Bayern, allen voran Costa und Coman, konnten oftmals nur unsanft gebremst werden. Köln kam nur noch über Standards in die Nähe von Manuel Neuer. Doch die Freistöße setzten die Hausherren lustlos über das Tor der Münchner wie Marcel Risse in der 65. Minute . Überraschend dann die Chance von Anthony Modeste in der 69. Minute: Ein Schritt fehlt dem Franzosen nach der Flanke von Risse von rechts um den Ball auf das Tor zu bringen.

Aufruhr im Bayern-Strafraum dann in der 73. Minute: Modeste kommt vor Manuel Neuer an den Ball, der gerade nach der Kugel greifen will. Alles korrekt, sagt auch Schiedsrichter Tobias Welz. Glück für den FCB, dass David Alaba noch einen Fuß in den Schuss von Modeste bekommt - der Ausgleich lag kurze Zeit in der Luft. Bayern war in den Schlussminuten damit beschäftigt das 1:0 zu halten und Köln konnte sich aus diesem Grund keinerlei nennenswerte Chancen mehr erarbeiten.

Lewandowski mit neuem Rekord

Rekordhalter Lewandowski feiert mit seinen Teamkameraden

Die Bayern gewinnen also knapp aber nicht unverdient gegen die Rheinländer, die besonders in der zweiten Hälfte stark dagegen hielten. Mit seinem 25. Treffer ist Robert Lewandowski ein neuer Rekord gelungen. Noch nie traf ein ausländischer Bayernspieler in einer Saison öfter. Der Pole lässt damit den Italiener Luca Toni in der Rangliste hinter sich. Aber auch persönlich sind die 25 Saisontreffer ein neuer Bestwert für den Polen.

1. FC Köln -FC Bayern München 0:1 (0:1)

1. FC Köln: Horn - Sörensen, Maroh, Mavraj, Heintz, Hector - Lehmann (85. Mladenovic), Gerhardt (62. Osako) - Risse, Bittencourt - Modeste. - Trainer: Peter Stöger
FC Bayern München: Neuer - Rafinha, Kimmich, Alaba, Bernat - Alonso (54. Vidal) - Coman, Rode (78. Lahm), Thiago, Costa (72. Ribery) - Lewandowski. - Trainer: Josep Guardiola
Schiedsrichter: Tobias Welz (Wiesbaden)
Tore: 0:1 Lewandowski (10.)
Zuschauer: 49.600 (ausverkauft)
Beste Spieler: Hector, Modeste - Coman, Thiago
Gelbe Karten: Sörensen (4) - Lahm (3)
Torschüsse: 6:6
Ecken: 0:5


8