Sport - Fußball


4

FC Augsburg vs. RB Leipzig Baier-Eklat: Reuter und Mintzlaff zoffen sich weiter

Spätestens nach der angenommenen Entschuldigung schien der Fall Daniel Baier abgehakt zu sein. Doch die Sichtweisen auf den Vorfall gehen bei FCA-Manager Stefan Reuter und RB-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff immer noch weit auseinander.

Stand: 26.09.2017

Rudelbildung mit Hasenhüttl und Baier | Bild: picture-alliance/dpa

Am Montagabend lieferten sich Reuter und Mintzlaff einen verbalen Schlagabtausch, bei dem sich die Klub-Verantwortlichen gegenseitig für die Eskalation verantwortlich machten. Baier hatte RB-Coach Ralph Hasenhüttl auf dem Spielfeld mit einer obszönen Geste provoziert. Seinen halbherzigen Versöhnungsversuch auf dem Spielfeld hatte Hasenhüttl abgelehnt.

Laut Reuter habe sich Baier nach dem Spiel die betreffende Szene noch einmal angesehen und wollte sich kurz danach in der RB-Kabine direkt bei Hasenhüttl entschuldigen. Dort sei Baier jedoch "rausgeschmissen" worden, sagte Reuter bei Sky90. "Was da abgegangen ist, fand ich ganz bestimmt nicht in Ordnung von ihrer Seite", schob der FCA-Manager in Richtung Mintzlaff nach.

Der RB-Geschäftsführer wies dagegen auf eine zuvor nach Spielschluss geäußerte Aussage Baiers hin, wonach dieser nicht gewusst habe, wofür er sich entschuldigen solle. "Da kann ich nur den Kopf schütteln! Wenn er sagt, er wisse nicht, wofür er sich entschuldigen soll, warum war er dann in unserer Kabine?", so Mintzlaff, der zugleich noch Augsburgs Präsident Klaus Hofmann attackierte.

Mintzlaff-Vorwürfe gegen FCA-Präsident Hofmann

Der habe die Leipziger Delegation nicht begrüßt und als "überheblich und arrogant“ beschimpft. Außerdem verwies Mintzlaff noch auf einen Vorfall, der sich beim letzten Spiel in Leipzig ereignet haben soll. Dort habe sich Hofmann "so daneben benommen, den mussten wir fast aus unserer Loge entfernen, weil er permanent den Mittelfinger gezeigt hat. Als einer unserer Spieler auf dem Boden lag, ist er aufgesprungen und hat geschrien: 'Jetzt, jawoll! Jetzt liegt er am Boden, sodass wir die Security holen mussten", ergänzte Mintzlaff, der nach eigenen Angaben Zeuge dieser Szenen war.

Der Streit schien bereits aus der Welt geschaffen zu sein, nachdem Hasenhüttl Baiers erneute Entschuldigung am vergangenen Donnerstag angenommen hatte. Jetzt scheint er in eine neue Runde zu gehen.


4