Sport - Fußball


11

TSG Hoffenheim - FC Augsburg Die Schwaben atmen durch - Klassenerhalt locker geschafft

Erleichterung in Augsburg. Das Team von Manuel Baum spielte gegen die TSG Hoffenheim um den Verbleib in der Bundesliga. Mit einer starken Abwehrleistung sicherten sich die Schwaben im Fernduell mit Wolfsburg und dem Hamburger SV den Klassenerhalt.

Stand: 20.05.2017

Spielszene TSG Hoffenheim - FC Augsburg | Augsburgs Jonathan Schmid (l) und Hoffenheims Ermin Bicakcic kämpfen um den Ball. | Bild: dpa-Bildfunk

Für die Gäste aus Schwaben ist der letzte Spieltag optimal gelaufen. Denn mit einem Punkt zum Saisonabschluss und Platz 13 kann sich der FC Augsburg entspannt in den Urlaub verabschieden. Hoffenheim hat mit dem 0:0 dagegen den dritten Tabellenplatz und damit die direkte Champions-League-Qualifikation verspielt.

Hoffenheim kommt nicht durch

Vom Start weg machte Hoffenheim das Spiel, die Augsburger waren defensiv gefordert. Doch das Team von Manuel Baum fand schnell mehr Sicherheit im Spielaufbau. Andreas Luthe pflückte eine Flanke von Andrej Kramaric (16.) sicher herunter. Ein Fernschuss von Alfred Finnbogason überraschte TSG-Keeper Oliver Baumann nur bedingt. Ein Tor wollte aber in der ersten Hälfte nicht gelingen. Deshalb war das 0:0 ein leistungsgerechter Halbzeitstand.

Augsburg hält dem Ansturm stand

Die Gäste spielten auch in der zweiten Hälfte munter mit. Jonathan Schmid (49.) zog aus spitzem Winkel ab und prüfte Baumann der zur Ecke parierte. Im Gegenzug hielt aber auch Luthe den Kasten bei einem Kopfball-Versuch von Mark Uth für die Augsburger sauber. Rudy bemühte sich immer wieder scharfe Flanken in den Strafraum zu feuern. Noch fehlte das Glück. Beim Pfostentreffer von Kramatic lag der erste Treffer immerhin in der Luft. Auch Joker Nadiem Amiri verpasste seine Chance (70./71.). Die Hoffenheimer erhöhten den Druck. Ein Kopfball von Sadro Wagner (77.) flog am Tor vorbei. Eine Flanke von Kramaric schnappte sich Luthe und Amiri (80.) knallte das Leder an den linken Pfosten. Dominik Kohr hielt die FCA-Abwehr zusammen, nur mit den Kontern klappte es nicht so gut. Dagegen musste Luthe (86.) beim Freistoß von Kramaric die Null sichern. Die Schlussoffensive der Kraichgauer bringt keinen Torerfolg.


11