Sport - Fußball


7

Würzburger Kickers Niederlage nach Trainer-Entlassung

Niederlage im Toto-Pokal: Die Würzburger Kickers haben das Viertelfinale beim Regionaligisten TSV 1860 Rosenheim mit 4:5 im Elfmeterschießen verloren. Einen Tag zuvor hat sich der Verein von Trainer Stephan Schmidt getrennt.

Stand: 04.10.2017

Ex-Trainer Stephan Schmidt | Bild: picture-alliance/dpa

Als Gründe nannte der Verein die 0:2-Heimniederlage in der Dritten Liga gegen Unterhaching und die "ausbleibende Fortentwicklung des Teams".

Offenes Gespräch

"Infolge einer intensiven internen Aufarbeitung", habe der Klub die Entscheidung getroffen, teilten die Kickers per Pressemeldung mit. "Die jüngste Niederlage und Leistung unseres Teams gegen Unterhaching sowie die ausbleibende Fortentwicklung des Teams seit Saisonbeginn entsprachen nicht unseren Erwartungen", wird Daniel Sauer, Vorstandsvorsitzender der FC Würzburger Kickers AG, in der Mitteilung des Vereins zitiert: "Gemeinsam mit dem Aufsichtsrat um den Vorsitzenden Thorsten Fischer haben wir Stephan in einem ebenso offenen wie konstruktiven Gespräch unsere Entscheidung mitgeteilt."

Co-Trainer Schiele übernimmt

Schmidt hatte seine Arbeit in Würzburg erst im Sommer aufgenommen und sollte den Umbruch im Verein nach dem Abstieg aus der 2. Fuball-Bundesliga einleiten. Zunächst wird der 39-jährige Co-Trainer Michael Schiele die Mannschaft übernehmen und bereits im Toto-Pokalspiel beim TSV 1860 Rosenheim am Dienstag (03.10.17) auf der Bank sitzen. "Michael genießt unser vollstes Vertrauen. Er bringt langjährige Erfahrung als Spieler sowie als Co-Trainer mit und besitzt mit der Fußball-Lehrerlizenz die höchste Qualifikation als Trainer. Wir geben uns jetzt die Zeit, die nötig ist, um die beste Lösung für die Würzburger Kickers zu finden", sagt Daniel Sauer.


7

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein:

Wofgang, Mittwoch, 04.Oktober, 12:55 Uhr

1. Was kostet so ein Trainerrauswurf?

Für welche Zeit muß dann ein Verein doppelt Gehälter zahlen? Wie sehen die Arbeitsveträge dementsprechend aus?