Sport - Fußball


2

3. Liga Würzburger Remiskönige erkämpfen Punkt in Aue

Die Würzburger Kickers bleiben die Remiskönige der 3. Fußball-Liga. Der Aufsteiger erkämpfte am Sonntag ein 0:0 beim Aufstiegsaspiranten FC Erzgebirge Aue.

Stand: 14.02.2016

Würzburgs Trainer Bernd Hollerbach | Bild: picture-alliance/dpa

Für die Gäste war es das 13. Unentschieden der Saison, auf so viele kommt außerdem nur der Tabellennachbar SV Wehen Wiesbaden. Die von Taktik geprägte Partie sahen nur 6.000 Zuschauer. Als Strafe für den Einsatz von Pyrotechnik mussten zwei Blöcke im Erzgebirgsstadion geschlossen bleiben.

Torlos - mit System

Von Anfang an wurde deutlich, dass die beiden besten Defensiv- und die schlechtesten Offensivenreihen gegeneinander spielten. Klare Torchancen gab es in der ersten Hälfte für keines der beiden Teams. Geprägt wurde das Geschehen von zahlreichen Zweikämpfen im Mittelfeld sowie langen Bällen. Die beste Torchance für den Tabellenzehnten Würzburg hatte Niklas Weißenberger (74.).

Erzgebirge Aue - Würzburger Kickers 0:0

Aue: Männel - Rizzuto, Susac, Hertner, Riedel - Riese, Tiffert - Soukou (77. Köpke), Kvesic (63. Handle), Könnecke (57. Adler) - Wegner. - Trainer: Dotchev
Würzburg: Wulnikowski - Kurzweg, Weißenberger, Billick, Nothnagel - Fennell, Karsanidis, Taffertshofer - Benatelli (90. Vocaj), Daghfous - Soriano (64. Russ, 79. Nagy). - Trainer: Hollerbach
Schiedsrichter: Tim Skorczyk (Braunschweig)
Tore: Fehlanzeige
Gelbe Karten: Riese, Köpke - Billick, Weißenberger, Nothnagel
Zuschauer: 6.000


2