Sport - Fußball


12

Saisonfinale in der 2. Fußball-Bundesliga Würzburg steigt ab, 1860 muss in die Relegation

Während die Spieler des VfB Stuttgart feierten, mussten die Würzburger Kickers Tränen unterdrücken. Die Unterfranken stehen nach einer Niederlage beim neuen Zweitligameister als Absteiger fest. Der TSV 1860 München muss in die Relegation.

Stand: 21.05.2017

Das 1:0 für den VfB Stuttgart | Bild: imago/foto2press

Nur Kampf war am Ende zu wenig. Die Würzburger Kickers präsentierten sich am letzten Zweitligaspieltag der Saison zwar engagiert. Doch spielerisch konnten die Unterfranken beim neuen Zweitligameister und somit Bundesliga-Rückkehrer VfB Stuttgart einfach nicht mithalten. Matthias Zimmermann brachte die Schwaben nach 32 Minuten mit einem fulminanten 20-Meter-Schuss in den Winkel in Führung.

Die Schwaben kontollierten die Partie danach über weite Strecken beliebig. Würzburg zwar bemüht, aber ohne echte Durchschlagskraft nach vorne. Stuttgart erhöhte stattdessen durch Simon Terodde (59.) sogar noch auf 2:0. Würzburg zwar nur noch der Anschlusstreffer durch Tobias Schröck (78.), fast im Gegenzug traf aber erneut Terodde (80.) zum 3:1. Daniel Ginczek (89.) besorgte den 4:1-Endtsand. Die Unterfranken müssen damit als Tabellen-Vorletzter nach nur einer Zweitligasaison wieder in die dritte Liga.

Aufsteiger Stuttgart und Hannover

Auch für Stuttgart war die zweite Liga nur ein einjähriges Gastspiel, für den VfB geht's aber schnurstracks, genau wie für den Zweiten Hannover 96, wieder nach oben. Auf Platz drei steht Eintracht Braunschweig. Dem Traditionsklub steht in der Relegation ein Niedersachen-Derby gegen Bundesligist VfL Wolfsburg bevor.

1860 München in die Relegation

Die Münchner Löwen müssen in die Abstiegsrelegation gegen den Drittplatzierten der dritten Liga. Knapp eine 25 Minuten lang sah es danach aus, dass der TSV 1860 München die ungeplante Saison-Verlängerung vermeiden könnte. Stefan Aigner traf nach 62 Minuten zum 1:0 beim 1. FC Heidenheim. Doch konnte der TSV 1860, der sich vor allem in der ersten Halbzeit erschreckend schwach präsentiert hatte, die Führung nicht über die Zeit retten. Marc Schnatterer traf in der 86. Minute zum Heidenheimer Ausgleich. Als die Löwen in der Nachspielzeit alles nach vorne warfen, erhöhte Kleindienst sogar noch auf 2:1 für Heidenheim.

Die Löwen gegen Jahn Regensburg

In die Relegation zwischen Liga zwei und drei kommt es zu einem oberbayerisch-oberpfälzischen Duell. Der TSV 1860 München trifft auf den SSV Jahn Regensburg. Die Oberpfälzer hatten sich am Samstag mit einem 1:0-Sieg bei Preußen Münster den Relegationsplatz in der dritten Liga gesichert.


12