Sport - Fußball


5

2. Bundesliga Jahn Regensburg gewinnt in Darmstadt

Jahn Regensburg hat bei Darmstadt 98 einen weiteren Sieg eingefahren: Das Team von Achim Beierlorzer gewann 1:0. Die Oberpfälzer haben nun in den letzten fünf Spielen 13 Punkte gesammelt.

Stand: 03.12.2017

Fußball: 2. Bundesliga, Darmstadt 98 - Jahn Regensburg, 16. Spieltag am 03.12.2017 in Merck-Stadion am Böllenfalltor in Darmstadt (Hessen). Der Darmstädter Markus Steinhöfer (r) liegt beim Zweikampf mit dem Regensburger Alexander Nandzik am Boden. (Wichtiger Hinweis: Aufgrund der Akkreditierungsbestimmungen der DFL ist die Publikation und Weiterverwertung im Internet und in Online-Medien während des Spiels auf insgesamt fünfzehn Bilder pro Spiel begrenzt.) Foto: Thorsten Wagner/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Bild: dpa-Bildfunk/Thorsten Wagner

Es herrschten winterliche Verhältnisse in Darmstadt. Es schneite und schneite. Mit den seifigen Platzverhältnissen kam der Jahn, der auf den am Knie verletzten Andreas Geipl verzichten musste, besser zurecht. Bereits nach 30 Sekunden hatte Regensburg die Riesenchance: Darmstadts Marvin Mehlem grätschte in den Schuss von Marco Grüttner und blockte den Ball gerade noch ab. Kurz danach die zweite Möglichkeit für die Oberpfälzer: Sargis Adamyan schoss aus acht Metern knapp über das Tor.

Grüttner erlöst den Jahn

Nach knapp einer Viertelstunde kamen auch die Hausherren besser ins Spiel - eine ansehnliche Partie war es aber nicht. Viele lange Pässe bestimmten das Spiel. In der 27. Minute jubelte der Jahn zu früh. Der Treffer wurde wegen eines vorangegangenen Foulspiels nicht gegeben. In der 52. Minute erzielte Marco Grüttner die längst verdiente Führung für Regensburg. Darmstadt bleibt damit im zehnten Spiel in Folge ohne Sieg. Der Jahn ist jetzt seit fünf Spielen ungeschlagen und hat sich mit dem Erfolg in Darmstadt auf den siebten Tabellenplatz vorgearbeitet. Jedoch beträgt der Vorsprung auf den Abstiegsrelegationsplatz nur vier Punkte.

Darmstadt 98 - Jahn Regensburg 0:1 (0:0)

Darmstadt: Heuer Fernandes - Steinhöfer, Banggaard, Sulu, Holland - Kamavuaka, Altintop (75. Stark) - Tobias Kempe, Mehlem (58. Platte) - Bezjak, Boyd (58. Artur Sobiech)
Trainer: Frings
Regensburg: Pentke - Saller, Nachreiner, Knoll, Nandzik - Lais (86. Palionis), Gimber (76. Sörensen) - Stolze, Adamyan (45. George) - Grüttner, Nietfeld
Trainer: Beierlorzer
Schiedsrichter: Sven Waschitzki (Essen)
Tor: 0:1 Grüttner (52.)
Zuschauer: 14.650
Gelbe Karten: Kamavuaka, Stark (3) - George


5