Sport - Fußball


12

1:0-Sieg gegen VfB Stuttgart SpVgg Greuther Fürth bezwingt den Tabellenführer

Die SpVgg Greuther Fürth bleibt im siebten Spiel hintereinander ungeschlagen. Das Team von Janos Radoki besiegte Tabellenführer VfB Stuttgart mit 1:0 und belegt nun den sechsten Platz.

Stand: 18.03.2017

Fürth - Stuttgart | Bild: picture-alliance/dpa

Radoki kündigte es ja schon vor dem Spiel an: "Wir wollen die Stuttgarter unter Stress setzen und in der Vorwärtsbewegung Nadelstiche setzen, um dann so den VfB vielleicht so ein bisschen ins Wanken zu bringen." Und die Fürther brachten den Tabellenführer nicht "nur ein bisschen" ins Wanken - sie sorgten für die erste Niederlage der Schwaben im Jahr 2017. Von Anfang an bestimmte Fürth das Spiel und ging bereits in der 9. Minute nach einem 20-Meter-Schuss durch Veton Berisha in Führung.

Fürth kombinierte zügig nach vorne und hatte vor allem in der ersten Hälfte deutlich mehr Spielanteile. Immerwieder brachten die Franken den Spitzenreiter in Bedrängnis - vor allem mit Distanzschüssen. Adam Pinters Schuss aus 20 Metern ging ganz knapp am linken Torpfosten vorbei (15. Min.). Stuttgart hatte Probleme ins Spiel zu kommen - ein Tor in der 39. Minute durch Simon Terodde wurde wegen Abseits nicht gegeben - Glück für Fürth - es war eine Zentimeter-Entscheidung. Kurz vor der Pause schoss Pinter wieder aus der Distanz knapp am Tor vorbei.

Ausgeglichenes Spiel in der zweiten Hälfte

Nach Wiederanpfiff hatte Serdar Dursun das 2:0 auf dem Fuß, doch sein Ball ging Zentimeter am Stuttgarter Tor vorbei. Und die Schwaben kamen in der zweiten Hälfte besser ins Spiel und erarbeiteten sich Chancen - Fürth gingen nach den ersten intensiven 45 Minuten etwas die Kräfte aus, standen aber defensiv weiter sehr gut. Terodde scheiterte aus fünf Metern an Balasz Megyeri (63.). Und fünf Minuten rettete der Fürther Keeper mit einer Wahnsinnsparade nach einem Hammer-Schuss von Christian Gentner die knappe Führung.

SpVgg Greuther Fürth - VfB Stuttgart 1:0 (1:0)

SpVgg Greuther Fürth: Megyeri - M. Caligiuri, M. Franke, Gießelmann - A. Hofmann, Pintér - Narey, van den Bergh - Zulj - Dursun (90.+3 Steininger), Ve. Berisha (86. Rapp)
VfB Stuttgart: Langerak - Pavard, Baumgartl, Kaminski - J. Zimmer (46. Grgic), Mat. Zimmermann (71. Asano), Gentner, Insua - Mané - Ginczek (46. Brekalo), Terodde
Schiedsrichter: Alexander Sather (Grimma)
Zuschauer: 12660
Tore: 1:0 Ve. Berisha (9.)
Gelbe Karten: A. Hofmann (8), Dursun (4) / Ginczek (1), Grgic (1), Terodde (3)


12