Sport - Fußball


3

SpVgg Greuther Fürth 1:2 - Saison-Fehlstart ist perfekt

Das war zu wenig: Die SpVgg Greuther Fürth hat auch ihr erstes Saison-Heimspiel verloren. Beim 1:2 (0:2) gegen Arminia Bielefeld offenbarte das Kleeblatt Schwächen in fast allen Bereichen.

Stand: 06.08.2017

Spielszene SpVgg Gr. Fürth - Arminia Bielefeld | Bild: picture-alliance/dpa

Neuzugang Nik Omladic sorgte mit seinem Anschlusstreffer zum 1:2 für den einzigen echten Lichtblick vor 9.070 Zuschauern. Das Tor täuschte aber nicht darüber hinweg, dass bei den Franken noch nicht viel zusammenging. Zwar brannten auch die Gäste aus Bielefeld kein spielerisches Feuerwerk ab. Eine durchschnittliche Leistung und ein glücklich zustande gekommener Elfmeter reichten den Ostwestfalen aber, um den zweiten Saisonsieg unter Dach und Fach zu bringen.

Dursun verschuldet unnötigen Elfmeter

Traf zum 1:0 und holte den Elfmeter für Bielefeld raus: Keanu Staude.

Nach zähem Start waren es die Gäste, die etwas mehr Zug zum Tor zeigten. In der 38. Minute war es dann Keanu Staude, der nach einer Flanke von Fabian Klos am schnellsten schaltete und zum 0:1 einköpfte. Vier Minuten später foulte dann Stürmer Serdar Dursun völlig unnötig den Torschützen im eigenen Strafraum. Schiedsrichter Patrick Ittrich zeigte auf den Punkt - Klos verwandelte sicher zum 0:2.

Wer nun nach der Pause mit einem Sturmlauf der Fürther gerechnet hatte, wurde enttäuscht. Den Franken fehlten die Ideen und die spielerischen Mittel, die Arminia ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Omladics satter Schuss zum 1:2 blieb die Ausnahme. Fünf Minuten vor dem Ende bekam Khaled Narey im Strafraum den Ball, bekam ihn aber nicht am herausstürmenden Arminia-Keeper Stefan Ortega vorbei. Es blieb beim 1:2. Keine unverdiente Niederlage für die SpVgg, die mit Pfiffen verabschiedet wurde.

SpVgg Greuther Fürth - Arminia Bielefeld 1:2 (0:2)

Fürth: Megyeri - M. Caligiuri (69. Torres), Pintér, Gugganig, Max. Wittek - Omladic, Sontheimer (60. Tolcay Cigerci), Gjasula, Narey - Ernst (60. Ve. Berisha), Dursun

Bielefeld: Ortega - Dick, Börner, Behrendt, Hartherz - Hemlein (77. Weihrauch), Prietl, Kerschbaumer, Staude - Klos (82. Quaschner), Voglsammer (72. Sporar)

Tore: 0:1 Staude (38.), 0:2 Klos (41./Foulelfmeter), 1:2 Omladic (72.)
Zuschauer: 9.070
Schiedsrichter: Patrick Ittrich (Hamburg)


3