Sport - Fußball


3

2. Bundesliga Greuther Fürth verliert gegen Union Berlin

Nach dem Sieg gegen Erzgebirge Aue befindet sich die SpVgg Greuther Fürth wieder auf dem Boden der Tatsachen: Das Team von Damir Buric verlor bei Union Berlin mit 1:3.

Stand: 21.10.2017

Spielszene Union Berlin - Fürth | Bild: picture-alliance/dpa

Der Aufwärtstrend der Fürther wurde jäh gestoppt: Bereits in der 3. Minute gelang Union Berlin der Führungstreffer. Nach einer schönen Ballstafette der Berliner schickte Marcel Hartel im Sechzehner Akkai Gogia an die Grundlinie, der zu Peter Kurzweg in die Mitte passt. Der musste nur noch einschieben. Die Fürther Abwehr sah dabei nicht gut. Die Mittelfranken waren nach dem frühen Rückstand bemüht, den Anschlusstreffer zu erzielen. Doch die Aktionen waren wenig durchdacht - alles wirkte überhastet, die Flanken der Fürther waren zu unpräzise.

Union dominierte die Partie: In der 17. Minute hatten die Berliner die Chance zum 2:0, aber sowohl Gogia und auch Sebastian Polter kamen nicht an Keeper Sascha Burchert vorbei. Kurz vor der Pause klingelte es dann erneut im Fürther Kasten: Gogia bekam den Ball am linken Strafraumeck, ging zwei Meter mit dem Leder an der Strafraumkante entlang und schlenzte die Kugel ins lange Eck.

Wittek traut sich

Auch in der zweiten Halbzeit präsentierte sich Union deutlich wacher als die Fürther, von denen vor dem Strafraum wenig zu sehen war. In der 56. Minute fasste sich Maximilian Wittek ein Herz und zog aus 25 Metern ab und erzielte den Anschlusstreffer. Der gab den Franken Auftrieb und sie waren nun häufiger vor dem Berliner Strafraum zu finden. Doch der mittlerweile verdient gewesene Ausgleichstreffer wollte nicht fallen. Stattdessen erhöhte Simon Hedlund in der 76. Minute auf 3:1. Während Union Berlin mit seinem vierten Erfolg in Folge zumindest bis Sonntag auf dem dritten Rang liegt, belegt Fürth weiter einen direkten Abstiegsplatz.

Union Berlin - SpVgg Greuther Fürth 3:1 (2:0)

Union: Busk - Trimmel, Leistner, Schönheim, Kurzweg (73. Parensen) - Kroos (58. Daube), Prömel - Gogia, Hartel (80. Kreilach), Hedlund - Polter
Trainer: Keller
Fürth: Sascha Burchert - Maloca, Caligiuri, Magyar - Hilbert (70. Hofmann), Gjasula, Aycicek (65. Raum), Maximilian Wittek - Torres, Narey - Steininger (19. Dursun)
Trainer: Buric
Schiedsrichter: Martin Petersen (Stuttgart)
Tore: 1:0 Kurzweg (3.), 2:0 Gogia (41.), 2:1 Maximilian Wittek (57.), 3:1 Hedlund (76.)
Zuschauer: 21.344
Gelbe Karten: - Magyar


3