Sport - Fußball


13

1:0-Sieg beim Jahn Möhwald frustriert tapfere Regensburger

Zweites Spiel, zweiter Sieg für den 1. FC Nürnberg: Bei Jahn Regensburg sorgte Kevin Möhwald mit dem Tor des Tages für den 1:0 (0:0)-Auswärtserfolg in einer hektischen Zweitligapartie.

Stand: 06.08.2017

Spielszene Jahn Regensburg - 1. FC Nürnberg | Bild: picture-alliance/dpa

Der Siegtreffer in der 78. Spielminute war der Höhepunkt einer kampfbetonten, teils hektischen Partie vor 15.224 Zuschauern in der ausverkauften Regensburger Arena. Viele Fouls, jede Menge Unterbrechungen und einige strittige Schiedsrichterentscheidungen bestimmten das Geschehen. Torszenen waren über weite Strecken Mangelware. Während der Club mit 4:0 Toren und sechs Punkten von der Tabellenspitze grüßt, wartet der Jahn noch auf seinen ersten Punkt in dieser Spielzeit.

"Es war das erwartet schwere Spiel. Durch meinen Schuss sind wir am Ende der glückliche Sieger."

Kevin Möhwald

Viel Kampf, wenig Torchancen

Achim Beierlorzer sah ein kampfbetontes Spiel.

Nach munterem Beginn neutralisierten sich beide Teams gegenseitig. Der etwas besseren Spielanlage der Gäste setzten die Regensburger vor allem Kampfgeist und Galligkeit entgegen. Kein Ball wurde verloren gegeben. So sahen die Zuschauer ein interessantes Spiel, allerdings ohne die ganz großen Torchancen.

Die beste Gelegenheit hatte zunächst der Club: In der 55. Minute zielte Tim Leibold aus 18 Metern aber ganz knapp neben das Tor. Besser machte es dann Kevin Möhwald in der 78. Minute: Enrico Valentini hatte sich auf der rechten Seite durchgesetzt und flach zurückgelegt, Möhwald zog direkt ab und traf unhaltbar für Philipp Pentke im Regensburger Kasten. Die Franken mussten freilich bis zur 92. Minute um den Sieg bangen. Kurz vor Schluss kam der Ball noch einmal gefährlich vors Nürnberger Gehäuse. Es sollte aber nicht sein für Regensburg.

Jahn Regensburg - 1. FC Nürnberg 0:1 (0:0)

Regensburg: Pentke - Nachreiner (75. Saller), Sörensen, Knoll, Nandzik - Lais, Geipl - George (84. Palionis), Mees (81. Nietfeld) - Grüttner, Adamyan. - Trainer: Beierlorzer
Nürnberg: Kirschbaum - Valentini, Margreitter, Löwen, Leibold - Kammerbauer - Behrens, Möhwald - Gislason (56. Salli), Kerk (87. Petrak) - Ishak (72. Teuchert). - Trainer: Köllner'
Tor: 0:1 Möhwald (78.)
Zuschauer: 15.000 (ausverkauft)
Schiedsrichter: Harm Osmers (Hannover)


13