Sport - Eishockey


7

Eishockey Playoffs Nürnberg Ice Tigers im Halbfinale

Die Nürnberg Ice Tigers haben erstmals seit 2007 wieder das Halbfinale der deutschen Eishockey-Meisterschaft erreicht. Die Franken gewannen das sechste Spiel gegen die Iserlohn Rosters mit 3:2 und entschieden die Viertelfinale-Serie "Best of Seven" mit 4:2 für sich.

Stand: 26.03.2016

Mathias Lange (24, Iserlohn Roosters) pariert Penalty von Yasin Ehliz  | Bild: dpa-Bildfunk

Das Team um den früheren NHL-Profi Dany Heatley sicherte sich am Samstag das Halbfinalticket durch ein 3:2 (1:0, 2:0, 0:2) im sechsten Spiel gegen die Iserlohn Roosters. Neben Nürnberg sind bereits Vorrundenprimus EHC München und die Grizzlys Wolfsburg für die Vorschlussrunde qualifiziert.

In Nürnberg mussten die 7.339 Zuschauer lange Zeit auf den ersten Treffer warten. Nach Treffern von Leonhard Pfördel (19./33.) und Kurtis Foster (25.) herrschten nach zwei Dritteln scheinbar klare Verhältnisse. Brooks Macek (43./60.) brachte die Überraschungsmannschaft der DEL-Hauptrunde im Schlussdrittel noch einmal heran.

Nürnberg Ice Tigers - Iserlohn Roosters 3:2 (1:0, 2:0, 0:2)

Tore: 1:0 Pföderl (18:30), 2:0 Foster (24:26), 3:0 Pföderl (32:15), 3:1 Macek (42:14), 3:2 Macek (59:34)
Schiedsrichter: Rohatsch/Schimm (Lindau/Waldkraiburg)
Zuschauer: 7.339
Strafminuten: Nürnberg 8 - Iserlohn 10
Play-off-Stand: 4:2


7