Religion


2

Religion und Glaube in Bayern Yoga

Madonna tut es! Sting tut es! Der Nachbar auch! Über 250 Millionen Menschen tun es weltweit. Tendenz steigend. Yoga. Und obwohl Yoga keine Religion ist, so ist es doch eine Lebensphilosophie, an die viele Menschen glauben.

Von: Barbara Weiß

Stand: 12.07.2016

Religion und Glaube in Bayern - Yogakurs im Sivananda Yoga Zentren e.V. München | Bild: Sivananda Yoga Zentren e.V.

Positives Denken und Meditation ist ein wichtiger Bestandteil des Yogas, einer Lehre zur Vervollkommnung des Menschen, zur Vereinigung des Menschen mit seinem geistigen Zentrum, die fest in der indischen Kultur verwurzelt ist. Yoga ist bereits Jahrtausende alt.

Yoga ist mehr als Sport

Sivananda-Yoga beispielsweise vereinigt alle großen Strömungen des klassischen Yoga und geht zurück auf einen der großen Yogameister des 20. Jahrhunderts, den indischen Arzt Swami Sivananda, der im modernen Indien wie ein Heiliger verehrt wird. Etwa 20 Millionen Menschen praktizieren heute sein ganzheitliches Yoga. Neben dem positives Denken, der Meditation, gehören zu den Grundpfeilern der Lehre die richtige Ernährung, richtiges Atmen, richtige Entspannung und richtige Körperstellungen, die sogenannten Asanas: Kranich, Kamel, Fisch, Baum und auch der Kopfstand.

"Diene, liebe, gib, reinige dich, meditiere und verwirkliche."

Yoga-Philosohpie

Yoga ist eine Lebenseinstellung. Es ist ein praktisches System, mit dem man sein Leben auf eine andere Ebene heben kann. Durch die Praxis kann man sein tägliches Leben immer wieder erneuern.

Zusammengefasst

Yoga - verwurzelt seit Jahrtausenden in der indischen Kultur und ursprünglich ins altindische Medizinsystem Ayurveda eingebettet - hat im Laufe der Geschichte verschiedene Schulen entwickelt. Yoga ist ein spiritueller Weg zum geistigen Zentrum des Menschseins. Yoga dient jedoch vor allem der Selbstfindung und nicht der Verehrung von Gottheiten.

Zahlen und Fakten
Die Wurzeln des Yoga sind mehr als 5.000 Jahre alt und liegen in Indien. Heute praktizieren mehr als 250 Millionen Menschen auf der ganzen Welt Yoga. Tendenz steigend. In Bayern gibt es seit etwa 60 Jahren Yoga-Zentren.

Glaube und Ziele
Durch die richtige Atmung, Entspannung, Ernährung, die richtigen Körperstellungen und durch positives Denken und Meditation hofft der Yogi, einen gesunden Körper, einen ausgeglichenen Geist und Seelenfrieden zu finden. Diesen inneren Frieden hofft er außerdem auf die ganze Welt zu übertragen.


2