Religion


31

Beim Wirt in Airischwand Wo Esoterik und Reichsbürgerdenken sich begegnen

Esoterik boomt – das haben inzwischen auch rechte Gruppierungen erkannt. Beim Freidenker-Stammtisch Nandlstadt vernetzt sich die Reichsbürger- mit der Esoterikszene. Veronika Wawatschek war vor Ort.

Von: Veronika Wawatschek

Stand: 16.06.2017

Esoterik - Landschaft | Bild: colourbox.com

Ein Freitagabend auf dem Huberhof in Airischwand im nördlichen Landkreis Freising. Etwa 80 Leute sind in die Gastwirtschaft gekommen – um bei Radlerhalbe und Jägerschnitzel etwas über frühere Leben zu erfahren: durch die sogenannte Rückführungstherapie. Die gebürtige Slowenin Vesna Božič Mauko ist eigentlich Dolmetscherin. Vor elf Jahren hat sie sich vom Elektroingenieur Jan Erik Sigdell zur Rückführungstherapeutin ausbilden lassen. Sie sagt: Wer anderen Schlechtes antue, werde das in einem späteren Leben selbst erleben – also etwa der dunkelhäutige Schweizer, der unter seiner Hautfarbe litt.

„In der Rückführung hat sich herausgestellt, dass er in drei Leben vor dem heutigen, Menschen diskriminiert hat. Und deswegen muss er eben in diesem Leben als Schwarzer in der Schweiz leben“, lautet Božič Maukos Erklärung.

Dunkle Hautfarbe als Strafe? Die Referentin beschreibt noch mehr solcher Beispiele: Da gibt es Menschen, die vom Onkel missbraucht wurden, weil sie in einem früheren Leben als katholischer Bischof, den Missbrauch von Kindern geduldet haben. Und da gibt es Frauen, die Gebärmutterhalskrebs bekommen, weil ihr Kind bei der Geburt gestorben ist. Die sogenannte Rückführungstherapie bietet einfache Antworten für komplexe Probleme. Im Publikum fällt das Urteil gemischt aus.

Verschwörungstheorien

Kontrovers

Durchgestrichene Silhouette der BRD (li.), Silhouette des Deutschen Reichs (re.) | Bild: BR zum Video mit Informationen Die große Verschwörung Von Staatenlosen und Reichsbürgern

Sie nennen sich Staatenlose oder Reichsbürger. Die Bundesrepublik? Erkennen sie nicht an! Manche weigern sich, Steuern zu zahlen, verkaufen eigene Personalausweise oder haben einen eigenen Kanzler. Harmlose Spinner oder Gefahr von rechts? [mehr]

An diesem Abend sind laut Anton Gebhardt viele neue Gesichter im Publikum. Seit vier Jahren organisiert der Volkswirt den Freidenker-Stammtisch Nandlstadt. Er sagt, er wolle Themen aufgreifen, die in den Massenmedien kaum oder keinen Platz fänden: „Zum Beispiel Medienmanipulation. Desweiteren hatten wir einen Referenten zum Thema Russland, beziehungsweise den NATO-Russland-Konflikt. Anfang Januar hatten wir das Thema zum Geld, Bargeldverbot.“

Die Referenten wie etwa der Ex-Sat1-Moderator Hans-Herrmann Gockel kommen aus dem neurechten Spektrum, schreiben für die rechtskonservative Zeitung Junge Freiheit oder publizieren - wie etwa der selbsternannte Querdenker Erich Hambach – im Osiris-Verlag, der mit esoterischen und verschwörungstheoretischen Büchern aufwartet. Auf der Internetseite des Treffens wird für den sogenannten Gelben Schein geworben, mit dem sich Reichsbürger Vorteile erhoffen. Der bayerische Verfassungsschutz verortet das Treffen deshalb eindeutig. Pressesprecher Markus Schäfert:

"Der Freidenkerstammtisch in Nandlstadt ist eine Gruppierung, die wir der Reichsbürgerszene zurechnen. Wir haben es hier zu tun mit einer Gruppierung, die sich bewegt an der Schnittstelle zwischen Esoterikszene und Reichsbürgerszene."

Markus Schäfert, Verfassungsschutz Bayern

Rechtsextreme besetzen vermehrt esoterische Themen

Dass Reichsbürger oder Rechtsextreme esoterische Themen besetzen, beobachtet der bayerische Verfassungsschutz inzwischen vermehrt. 2.700 Reichsbürger habe man mittlerweile in Bayern identifiziert. Weitere 2.150 Personen würden derzeit überprüft. Stammtisch-Organisator Anton Gebhardt weist den Vorwurf zurück, auf dem monatlichen Treffen werde rechtes Gedankengut verbreitet. Er versuche Meinungsvielfalt anzubieten. Die Rückführungstherapeutin Vesna Božič Mauko äußert sich nicht politisch. Ihr Lehrmeister Jan Erik Sigdell dagegen schon: Auf seiner Internetseite zur sogenannten christlichen Reinkarnation behauptet er, den wahren Hintergrund der Flüchtlingskrise zu kennen: Sie sei „eine neue Art der Kriegführung“. Es gehe um letztendlich um die „Destabilisierung Europas“ und die „Islamisierung der Bevölkerung“.

Parallel-Welt

DokThema: Gefährliche Allianz - Grüne Esoterik und braune Philosophie?
Autorin: Susanne Roser (BR)

Themen der Sendung

  • Zwischen Edelsteinen, Heilwässern und Onlinepetitionen - die helle und die dunkle Seite der Esoterik. Ein Überblick von Friederike Weede
  • Beim Wirt in Airischwand - Wo Esoterik und Reichsbürgerdenken sich begegnen. Von Veronika Wawatschek
  • Zum Umgang mit esoterischen Strömungen in evangelischen Freikirchen. Interview mit Rudi Forstmeier, Weltanschauungsbeauftragter der Evangelischen Allianz
  • Zwischen Exkommunikation und Himmelreich: Zum Jahrestag der Bannandrohung gegen Martin Luther. Von Simon Berninger

31