Themen - gesundheit


6

Wirkung ohne Wirkstoff

Stand: 24.06.2016

Pillen auf einem Löffel | Bild: colourbox.com

Landläufig gelten sie als Synonym der Wirkungslosigkeit: Placebos, Medikamente ohne Wirkstoff. Doch in der Medizin weiß man schon lange: Auch Medizin ohne Wirkstoff kann heilen, solange man daran glaubt.

Frau nimmt Tablette ein | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Hoffnung und Glaube Wie wirken Placebos?

Warum geht es vielen Menschen besser, wenn sie ein Placebopräparat eingenommen haben? Was passiert im Körper? Hier erfahren Sie, was Glaube und Hoffnung bewirken können. [mehr]

Forscher in einem Labor | Bild: Getty Images zum Artikel Wissenschaftliche Erklärung Placebos in der Forschung

Die meisten kennen den sogenannten Placebo-Effekt: Der Patient reagiert positiv auf die Behandlung mit Scheinmedikamenten. Die Wissenschaft versucht, diesen Effekt zu erforschen. [mehr]

Frau rauft sich die Haare | Bild: colourbox.com zum Artikel Nocebos Die Schattenseite der Selbstheilungskraft

Placebo-Effekt - schon oft gehört. Aber kennen Sie den Nocebo-Effekt? Im Gegensatz zur positiven Wirkung des Placebo-Effekts empfindet hier der Patient nach Verabreichung wirkstofffreier Präparate eine Verschlechterung seiner Symptome. [mehr]

Patient klagt beim Arzt | Bild: Digital Vision zum Artikel Arztvertrauen Die Macht der Ausstrahlung

Ein guter Arzt ist der, der einen seit vielen Jahren kennt und der weiß, wo es zwickt. Wer Vertrauen zu seinem Arzt hat, besitzt schon das beste Placebo. Aber noch lange nicht das einzige, dass sich in Worte fassen lässt ... [mehr]

Arzt hält Pillen in der Hand | Bild: colourbox.com zum Artikel Verzwickte Sachlage Sind "Mogelpackungen" erlaubt?

Egal, ob ein Placebo wirkt oder nicht: Es hat zumindest keine Nebenwirkungen. Probleme gibt es unter Umständen auf einer ganz anderen Ebene. Darf der Arzt seinem Patienten einfach eine "Mogelpackung" unterjubeln? Ist das überhaupt erlaubt? [mehr]

Platon | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Platon und Co. Die Geschichte der Placebos

Bereits im Alten Orient wurden Kranke durch Besprechen geheilt. Die erste geschichtliche Überlieferung des Placebo-Effekts stammt von Platon: Er war davon überzeugt, dass Worte die Kraft haben, Kranke zu heilen. [mehr]


6