Themen - gestaltung


9

Samuel Hahnemanns Heilslehre

Von: Iris Buchheim

Stand: 29.11.2013

Erkältungen, Prellungen, Müdigkeit? Viele Menschen nehmen bei Infekten und schmerzhaften Blessuren lieber homöopathische Kügelchen als chemische Mittel. Vor allem bei Kindern greifen Eltern lieber zur sanften Medizin.

Homöopathische Medikamente | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Symptome als Wegweiser Die Krankheit weist den Weg zum Heilmittel

Homöopathen behandeln die Krankheitssymptome nicht wie äußere Anzeichen einer sich verbergenden Ursache, sondern als bedeutsame Fingerzeige für den Heilungsprozess. Empirie, also Erfahrung, ist bei dieser Heilkunst alles. [mehr]

Kind mit rotem Reisekoffer mit weißem Kreuz und Aufschrift Reiseapotheke | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Reisetipps Homöopathie für unterwegs

Wer nicht gleich zur Chemiekeule greifen will, kann es auch mal mit Globuli versuchen. Wir sagen Ihnen, welche Mittel in die alternative Reiseapotheke gehören und worauf Sie bei der Anwendung achten sollten. [mehr]

Historische Operationsgeräte: Zangen, Säge | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Wege zur Erkenntnis Hahnemann - Querdenker und Wissenschaftler

Auch Hahnemann hatte anders angefangen und seinen ersten Patienten zunächst verordnet, was damals Usus war. Dann aber wollte er es genauer wissen. [mehr]

Globuli auf Fingerspitze | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Medikament-Herstellung Geschüttelt, nicht gerührt

Bei der niedrigsten Potenz (D1) wird beispielsweise ein Tropfen Urtinktur, sagen wir von Lachesis, dem Gift einer Klapperschlangenart, mit neun Tropfen des Verdünnungsmittels verschüttelt. [mehr]

Arnika | Bild: BR zum Artikel Heilen mit Globuli Die wichtigsten homöopathischen Wirkstoffe

1790 übersetzte Hahnemann die Arzneimittellehre des schottischen Pharmakologen William Cullen ins Deutsche. Dabei stolperte er über dessen Erklärung der Chinarinde, eines Malariamittels, und beschloss, es an sich selbst zu testen. [mehr]

Samuel Hahnemann und Buch | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Lebensstationen Samuel Hahnemann - der "ärztliche Rebell"

Als "ärztlicher Rebell" wurde Samuel Hahnemann schon von seinen Zeitgenossen geehrt und bewundert. Aber er machte sich auch viele Feinde und die sparten nicht mit Häme und Kritik. [mehr]

Porträt Niccolò Paganini | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Homöopathie Hahnemanns Rat: Begehrt bei Reich und Arm

Niccolò Paganini, der Teufelsgeiger, war nur einer von Hahnemanns berühmten Patienten. Seine Pariser Praxis war so voll, dass man mit stundenlangen Wartezeiten rechnen musste. Auch deshalb, weil er Arme kostenlos behandelte. [mehr]


9