Ratgeber - Familie


3

Auf zu neuen Ufern Wer oder was kann helfen?

Herzschmerz ist auf der ganzen Welt ein Thema, über das gesungen, geschrieben und gesprochen wird. Die Regale sind voller Ratgeber und Romane, die das Leid in seinen unterschiedlichen Facetten beleuchten. Doch wenn es uns selbst trifft, wissen wir oft nicht, wohin.

Stand: 20.09.2011

Frau liegt mit Laptop auf gespaltenem Herzen | Bild: colourbox.com

Der Engländer leidet an "lover's grief", dem Franzosen schmerzt das Herz durch "chagrin d'amour" und der Italiener klagt über "dispiaceri". Keiner von ihnen besitzt ein Allerheilmittel gegen den Kummer. Doch die Erfahrung lehrt uns: Liebeskummer kommt und Liebeskummer geht. Was in der Zeit dazwischen hilft, sind Menschen, die dem Betroffenem zuhören und damit dem Unglücklichen helfen. Liebeskummer ist am schlimmsten, wenn man einsam und allein ist.

Trost und Ablenkung durch Freunde

Der beste Freund, die beste Freundin oder überhaupt ein fester Freundeskreis sind eine große und wichtige Stütze. Therapeutin Helga Weyer rät, dass man innerhalb einer Partnerschaft nie vergessen sollte, die eigenen Freundschaften zu pflegen: Menschen, die einem bleiben, auch wenn der Partner geht. Gute Freunde erkennt man daran, dass sie Trost schenken, stundenlang zuhören, einen ablenken und vor allem zeigen, dass man nicht allein ist.

Liebe und Ermutigung durch die Familie

Niemand kennt einen so lange und gut wie die eigene Familie. Eltern und Geschwister kennen die Schwächen, aber, was viel wichtiger ist, auch die Stärken des Betroffenen. In einer stürmischen Zeit können sie mit Verständnis und Ermutigung das Selbstwertgefühl des Leidenden wieder aufbauen und ihm Halt geben. Die Liebesbeziehung zum Partner ist zwar vorbei, doch die Liebe zu Eltern und Geschwistern bleibt.

Unterstützung durch professionelle Hilfe

Gegen andauernde Traurigkeit können selbst Freunde nichts ausrichten - gute Therapeuten schon.

Manche Menschen fallen nach einer Trennung in ein schwarzes Loch, aus dem sie allein nicht mehr herauskommen. Bei anderen reißt das Ende einer Beziehung oder der Verlust des Partners alte Wunden auf - negative Erlebnisse aus der Vergangenheit, die in einer sichergeglaubten Beziehung nicht zum Vorschein kamen. Wenn keine Vertrauensperson da ist oder Freunde und Familie nicht mehr weiterhelfen können, dann sollte sich der Liebeskranke professionelle Hilfe suchen. Psychotherapeuten versuchen gemeinsam mit dem Betroffenen die Gründe dafür zu finden, warum die Beziehung gescheitert ist und warum der Schmerz darüber so schwer zu überwinden ist.

Tipps, wie Sie den Liebeskummer überwinden

Auch wenn das Leben als Scherbenhaufen vor einem liegt, sollte man nicht aufhören, an sich selbst zu glauben und zu arbeiten. Wir haben einige Kummer-Killer aufgelistet, die helfen, das eigene Leid zu überwinden und das Selbstwertgefühl wieder aufzubauen.

Kummer-Killer

Weinen

"Tränen lügen nicht..."

Der Schmerzstress muss raus. Die eigenen Tränen gleichen den Niagarafällen und die Wut lässt Boxerambitionen in Ihnen aufkommen? Nehmen sie sich Zeit zum Trauern und zum Wütendsein und versuchen Sie herauszufinden, was ihr Körper braucht. Gönnen Sie sich eine Auszeit, notfalls durch einen Besuch beim Arzt ihres Vertrauens.

Reden

Reden Sie sich den Kummer von der Seele

Egal ob Mutti, bester Kumpel oder Friseur, der Kummer muss ausgesprochen und verarbeitet werden. Es sollten Personen Ihres Vertrauens sein, denen Sie Ihren Herzschmerz anvertrauen. Nur wer sich mit der Trennung wirklich auseinandersetzt, kann auch damit abschließen und sich früher oder später wieder auf eine neue Liebe einlassen.

Ordnen

"Bye, bye love..."

Aus den Augen aus dem Sinn. Der Partner ist endgültig weg und mit ihm sollten auch die Dinge verschwinden, die an die gescheiterte Beziehung erinnern. Die vielen positiven und negativen Erinnerungen belagern erbarmungslos das Herz, das lässt sich so leicht nicht ändern. Einfacher ist es mit den Gegenständen, die aus der gemeinsamen Zeit stammen. Diese gehören in einen Karton. Räumen Sie ihn möglichst weit weg.

Schreiben

Nobody ist perfekt ...

... und der oder die Ex schon gar nicht. Die Gedanken drehen sich im Kreis. Ein Blatt Papier kann Wunder bewirken. Schreiben Sie alle negativen Eigenschaften des Expartners auf. Sie stärken ihr angeschlagenes Selbstbewusstsein und Sie wissen nun, was Ihnen nie wieder Ärger bereiten wird. Auch wenn es momentan kaum vorstellbar ist, aber das Singleleben hat auch seine Vorzüge.

Ruhen

Endlich ich - Zeit für mich

Kompromisse müssen Sie so schnell nicht mehr eingehen. Ihre Zeit gehört nun Ihnen allein. Gönnen Sie sich einen oder auch mehrere freie Tage nur für sich oder gemeinsam mit dem besten Freund oder der besten Freundin. Vielleicht ist auch ein kurzer Spontanurlaub drin. Lassen Sie es sich gutgehen.

Powern

Sport als Kummer-Killer

Lassen Sie Dampf ab. Sport ist die beste Medizin gegen Herzschmerz, denn er hat gleich drei Effekte: 1. Sie werden die innere Lähmung los. 2. Sie tun etwas für Ihre Gesundheit. 3. Sie steigern ihr Selbstwertgefühl. Sport fördert die Durchblutung von Muskeln und Gehirn und verursacht eine höhere Freisetzung von Endorphinen - den Glückshormonen.

Weggehen

"Was wünschen Sie?"

Gehen Sie aus! Probieren Sie ein neues Restaurant aus und gehen Sie mit Ihren Freunden etwas leckeres Essen. Eine schlechte Komödie im Kino hat noch niemanden geschadet und ein Abstecher in eine Bar oder einen Club zeigt Ihnen, dass die Welt sich vor Ihrer Haustür weiterdreht. Auch wenn es anfangs schwerfällt. Kapseln Sie sich nicht ab. Geben Sie sich einen Ruck.

Was tun bei besonders schwerem Liebeskummer?

Manchmal können Medikamente nötig sein, um die Verzweiflung zu überwinden.

Wer unter starkem Liebeskummer leidet und Schwierigkeiten hat seine Pflichten und Aufgaben im Alltag zu bewältigen, sollte seinen Hausarzt aufsuchen. Dieser behandelt den Kummer meist vorerst medikamentös und überweist den Liebeskummererkrankten zu einem Therapeuten. Dieser muss der jeweiligen Krankenkasse einen Therapieplan vorlegen. In der Regel übernimmt diese dann die auftretenden Kosten. Jedoch müssen manchmal lange Wartezeiten in Kauf genommen werden. Die Alternative hierzu ist der Besuch bei einer privaten Praxis. Diesen bezahlt man jedoch aus eigener Tasche. Unter den vielen psychotherapeutischen Praxen gibt es einige, die auf Liebeskummer spezialisiert sind.


3