Ratgeber - Familie


5

Zeitlos Liebeskummer kennt kein Alter

Wenn aus dem Traumprinzen ein Frosch und aus der Prinzessin Aschenputtel wird, dann ist der Traum von der großen Liebe geplatzt. Liebeskummer kann jeden jederzeit treffen. Doch wie die Liebe, verändert sich auch der Kummer mit den Jahren.

Stand: 20.09.2011

Alte Frau hält die Hand vor ihr Gesicht  | Bild: colourbox.com

Der erste Kuss, die erste Liebe, der erste Liebeskummer bleiben unvergessen. Die erste Liebesenttäuschung ist deshalb so prägend, weil es sich für die meisten Menschen um die erste Trennungssituation in ihrem Leben handelt. Wenn für den Teenager die Beziehung vorbeigeht, dann rutscht er in einen völlig neuen Gefühlszustand. Zum ersten Mal erfährt er, was es heißt, abgewiesen zu werden.

Liebeskummer in der Pubertät

Eine vergleichbare Erfahrung hat er bisher nicht gemacht und alles Negative, das man zum ersten Mal erlebt, ist besonders schmerzvoll. Wirkliche Vergleichsmöglichkeiten gibt es nicht und deshalb wissen unglückliche Jugendliche auch nicht, wann der Herzschmerz zu Ende gehen wird - falls überhaupt. Die Psychologische Beraterin, Silvia Fauck erklärt in ihrem Buch "Liebeskummer: Wenn das Herz zu brechen droht", dass insbesondere die Pubertät, das schwierige Verhältnis zu den Eltern und das Ansehen im Freundeskreis, den Teenager zusätzlich zum Liebeskummer belasten und in ihm ein inneres Chaos verursachen.

Liebeskummer im mittleren Alter

Mit einer Partnerschaft werden oft auch Träume zerstört.

Das Älterwerden macht die Überwindung von Liebeskummer nicht einfacher. Im Gegenteil: Wer verlassen wird, schämt sich, weil er nicht mehr so funktioniert, wie es die Mitmenschen von ihm erwarten. Auch wenn man in Deutschland von vielen Alleinlebenden umgeben ist, trifft die Erfahrung, plötzlich wieder ungewollt Single zu sein, die meisten Menschen mittleren Alters schwer. Grund dafür sind - nach Meinung der Therapeuten - die zerplatzten gemeinsamen Träume. Schließlich hat man eine Person verloren, mit der man sich eine gemeinsame Zukunft ausgemalt hatte. Besonders schwierig ist es für Menschen, die in ihrem Partner eine Ergänzung oder "Aufbesserung" der eigenen Persönlichkeit gesehen haben und darüber die eigenen Interessen vernachlässigt haben.

Liebeskummer im Alter

Nach Jahrzehnten plötzlich allein - wie soll man nun allein zurechtkommen?

Der Verlust eines langjährigen Partners durch Trennung oder Tod ist immer sehr schmerzvoll. Liebeskummer im Alter ist ganz besonders tragisch, so die Erfahrung von Therapeutin Helga Weyer. In einer Beziehung, die über Jahrzehnte angedauert hat, sind Mann und Frau geistig zusammengewachsen. Man sorgte füreinander, kümmerte sich umeinander und hat sich schlichtweg an den anderen gewöhnt - als Teil des eigenen Lebens. Bei Betrug oder Trennung wird eine Vertrauensebene zerstört, die Jahrzehnte überdauert hat und als unantastbar galt.

Wenn es zur Trennung kommt, fällt es vielen Betroffenen schwer, sich in ihrem Umfeld zurechtzufinden. Viele Freunde sind auch die Freunde des Ex-Partners. Meist halten diese nur einem von beiden die Treue. Um einen herum befinden sich alle Bekannten in festen Bindungen oder glücklichen Ehen. Sich nach einer langen Beziehung wieder auf einen neuen Partner einzulassen, fällt vielen Menschen schwer. Doch einige Studien der vergangenen Jahre zeigen, dass vermehrt Menschen im hohen Alter sich in eine neue Partnerschaft wagen, in der sie neues Liebesglück erfahren.


5