Heimatsound


15

Heimatsound Spezial Benefizkonzert aus Freilassing

Unter dem Motto „Mia san ned nur mia!“ hat die Stadt Freilassing in Kooperation mit dem Bayerischen Rundfunk und Eulenspiegel Concerts ein vorweihnachtliches Open Air Konzert mit bekannten Künstlern aus der Heimatsound-Szene veranstaltet.

Stand: 02.12.2015

Monatelang waren etliche ehrenamtliche Helfer von verschiedenen Hilfsorganisationen auf den Beinen, um Flüchtlinge aus Kriegs- und Krisengebieten zu versorgen, die in Freilassing zum ersten Mal deutschen Boden betraten. Eine riesige Spendenbereitschaft war seit der Wiedereinführung der Grenzkontrollen im September im Grenzgebiet losgebrochen und eine Welle der Hilfsbereitschaft zeichnete die Bürgerinnen und Bürger seitdem gemeindeübergreifend aus.

Helfer versorgen Flüchtlinge mit Lebensmitteln

Dieses hohe Maß an Menschlichkeit gewann vor allem in der Adventszeit noch mehr an Bedeutung. Gerade wenn die Temperaturen sinken und die Tage kürzer sind, besinnt man sich in der "staden Zeit" darauf, dass man nicht sich selbst der Nächste ist, sondern darauf, wie wichtig es ist, anderen Menschen zu helfen.

Im Rahmen eines besonderen adventlichen Winter-Open-Airs haben sich Heimatsound-Künstler aus ganz Bayern bei den ehrenamtlichen Helfern bedankt. Von Pop und Rock, über Singer-Songwriter-Musik, bis hin zu Hip-Hop war für jeden etwas dabei.

Das sind die Künstler

Ringlstetter

Kopf der Band ist der niederbayerische Kabarettist und Musiker Hannes Ringlstetter: Rampensau und Vollblut-Entertainer, ein bodenständiger Träumer mit klarer Sprache. In seinen Liedern und Geschichten erzählt das Straubinger Multitalent Erlebnisse aus seiner ganz persönlichen Sicht, überzeichnet, persifliert, setzt präzise seine Pointen und ist dabei immer 100 Prozent er selbst. Ein echt cooler Hund, der auch als Frontman seiner siebenköpfigen Band eine Top-Figur macht.

Mathias Kellner

Auf der Bühne brilliert der wunderbare Songwriter Mathias Kellner als grandioser Musiker und Unterhaltungskünstler und als kabarettreifer Geschichtenerzähler. Allein mit seinen Gitarren, seinen Liedern und seiner sprudelnden Fantasie sorgt er für eine Mordsstimmung. Er singt und erzählt abwechselnd aus seiner Jugend auf dem Land, von den ersten Erfahrungen in Liebe und Freundschaft.

Alex Diehl

Nachdem der Chiemgau Alex Diehl nach den Anschlägen von Paris seinen spontanen Song „Nur ein Lied“ bei Facebook hochgeladen hat, schoß dieser quasi über Nacht durch die Decke. Er beschreibt die herrschende Gefühlslage vieler, fordert aber auch auf, nicht den Blick für Liebe, Toleranz und Anstand zu verlieren.

Keno

Man kennt ihn als Frontmann und Rapper der Brassband Moop Mama, deren Spontanauftritte im öffentlichen Raum, in Fußgängerzonen und Parks auf der musikalischen Tagesordnung stehen. Derzeit steht Keno Langbein auf eigenen Beinen. Auf der Suche nach dem Paradies, hinterfrägt er mit nachdenklichen und gesellschaftskritischen Texten.

Karin Rabhansl

Die Niederbayerische Sängerin Karin Rabhansl gehört zu den bekanntesten Vertreterinnen des bayerischen MundartPop. Stilistisch probiert sich die Wahl-Nürnbergerin gerne aus. Der Sound ist mal rockiger, mal ruhiger, behandelt Alltagsthemen, den Aufbruch in einen neuen Lebensabschnitt oder auch Herzschmerz. Dabei strahlt Karin Rabhansl auf der Bühne und in ihrer Musik immer eine enorme Lebensfreude, Selbstbewusstsein und gute Laune aus.

Roger & Schu

Bei Blumentopf ist Schluss, bei Roger & Schu aber noch lange nicht. Die beiden Töpfe tragen das Erbe der HipHop-Legende in die Zukunft, jedoch sind sie und auch ihre Musik erwachsen geworden. Mit Unterstützung des Regensburger Raptalents Maniac produzierten die beiden kürzlich ihr erstes Soloalbum und beweisen, dass sie "halt immer nich richtig Bock haben, Rap zu machen“.

Dobré

Die Musik der Indie-Band Dobré aus Schöngeising bei Fürstenfeldbruck ist selbstgemacht und authentisch. Alle Bandmitglieder kennen sich aus Schulzeiten und haben es trotz ihrer Jobs und räumlicher Distanz geschafft, als Band zusammen zu bleiben. Dobré zeigen ein tolles Gespür für neue und ungewöhnliche Melodien, eindrucksvoll präsentiert von Frontmann und Sänger Joe Dobroschke mit seiner unverwechselbaren Stimme.

Ami

Mit dem außergewöhnlichen Klang ihrer Stimme zieht Ami das Publikum in ihren Bann. Sie klingt rau und sanft, stark und zerbrechlich zugleich. Aber vor allem glaubt man der 19-jährigen Münchnerin das, was sie singt – ihre Musik ist authentisch. Die junge Sängerin trifft mit ihren Songs den emotionalen Nerv des Zuhörers. Ihre Musik charakterisiert sich durch die Verbindung aus tiefgängigem Soul, karibischem Reggae und akustischem Folk.

Express Brass Band

„Unverwechselbarer Brass Band Stil, tief verwurzelt im Jazz, Soul, Afrobeat mit Einflüssen orientalischer Musik vom Maghreb bis Afghanistan“, so beschreibt sich das Münchner Kollektiv „EXPRESS BRASS BAND“ selbst. Die Truppe spielt in wechselnder Formation von bis zu 25 Instrumentalisten, international gemischt, vom Laien bis zum Berufsmusiker.

Highlights im TV

Am 05.02. und am 12.02.2016 sendet das Bayerische Fernsehen Highlights vom Open Air aus Freilassing:


15