Kultur - Kunst und Design

Kunst und Design

Georg Baselitz, Porträt Elke I, 1969 | Bild: © Georg Baselitz, 2018 Foto: Jochen Littkemann, Berlin zur Bildergalerie mit Informationen Georg Baselitz zum 80. Aggressiv und noch immer mächtig produktiv

Die Zerstörung prägt das Schaffen von Georg Baselitz: "Aggression finde ich die wichtigste Voraussetzung zum Bildermalen", sagte er selbst. Die Fondation Beyeler widmet dem Künstler zum 80. Geburtstag eine große Retrospektive. [mehr]

Ausstellung Superputin in Moskau | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Ausstellung: "SuperPutin" in Moskau Im Westen nur noch Trash

Nach außen stark und mächtig, nach innen fröhlich und lustig: Die Ausstellung "Superputin" im neuen, privaten "Ultra Modern Art Museum" in Moskau zeigt Werke, die den russischen Präsidenten als Superman verherrlichen. [mehr]


Street Art von Ericailcane in München, Westend: Specht holt Ameisenlarven aus einem hohlen Baum | Bild: Positive-Propaganda zum Audio mit Informationen "Positive-Propaganda" Ein Kunstverein für Street Art in München

Monumentale Bilder im öffentlichen Raum - das ist meistens Werbung. Dabei gäbe es viele politische und gesellschaftliche Themen, die im Stadtbild präsent sein sollten. Ein Münchner Verein fördert Street Art, die genau dafür steht. [mehr]


Burçak Bingöl: Follower, 2017 | Bild: Courtesy die Künstlerin, Foto: Poyraz Tütüncü zur Bildergalerie "A Good Neighbour" "Gute Zäune machen gute Nachbarn" - stimmt das?

"A good Neighbour": Unter diesem Titel kuratierte das dänisch-norwegische Künstlerduo Elmgreen & Dragset in diesem Jahr die Istanbul Biennale 2017 und jetzt eine Schau von internationalen Künstlern in der Pinakothek der Moderne. [mehr]


Gemälde "Thérèse, träumend" von Balthus | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Petition gegen Balthus-Bild Warum es hilft, Kunst und Leben zu unterscheiden

Eine Online-Petition fordert, ein Balthus-Gemälde aus dem Metropolitan Museum abzuhängen, das ein junges Mädchen in sexualisierter Pose zeigt. Es kann anstrengend sein, Kunst und Leben zu unterscheiden – aber es hilft. [mehr]


Die Künstlerin Lubaina Himid steht am 05.12.2017 in Hull, Großbritannien, in einem ihrer Kunstwerke («A Fashionable Marriage»), nachdem bekannt gegeben wurde, dass Himid den Turner Prize 2017 gewonnen hat. Der renommierte Turner-Preis geht in diesem Jahr an Lubaina Himid für ihre stark politisch geprägten Werke. Die aus Afrika stammende Künstlerin widmet sich in Gemälden, Grafiken und Installationen dem Einfluss schwarzer Einwanderer auf die westliche Kultur. Die Jury lobte ihre «kompromisslose Herangehensweise» an Themen wie Kolonialgeschichte und Rassismus. Der Turner-Preis ist die wichtigste britische Auszeichnung für moderne Kunst. (Wiederholung mit verändertem BIldausschnitt) Foto: Danny Lawson/PA Wire/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Bild: dpa-Bildfunk/Danny Lawson zum Audio mit Informationen Kunst zu Kolonialismus und Rassismus Lubaina Himid gewinnt den Turner-Preis 2017

Lubaina Himid bekommt als erste schwarze Frau und als älteste Künstlerin überhaupt den renommierten Turner-Preis. Die Jury zeichnete die 63-Jährige für ihre kompromisslose Arbeit zum Thema Kolonialismus und Rassismus aus. [mehr]


USA, Junction City | Bild: Gregor Sailer zur Bildergalerie Gregor Sailer: Potemkinsche Dörfer Fake-Städte und Lügen-Häuser

Nichts als Schein: In China, den USA und Deutschland stehen gespenstische Kulissen, gebaut von Militär und Wirtschaft. Gregor Sailer hat sie fotografiert – jetzt zu sehen in "The Potemkin Villages" im FO.KU.S Stadtforum Innsbruck. [mehr]


Bataclan Comic | Bild: Fred Dewilde/Panini Comics zum Artikel Graphic Novel "Bataclan: Wie ich überlebte" Vielleicht war es doch nur ein Albtraum?

Wie ist es, einen Terroranschlag zu überleben? Der Illustrator Fred Dewilde aus Paris kann diese Frage beantworten. Er war beim Bataclan-Anschlag vor zwei Jahren dabei und hat seine Eindrücke in einem Comic verarbeitet. [mehr]


Roter Hirsch, 1972, Rote Tusche, 6 x 9,5 cm, Sammlung Lothar Schirmer, München | Bild: VG Bild-Kunst, Bonn 2017, Montage: BR zur Bildergalerie Hirsche, Hasen und Frauen Joseph Beuys' 200 Arbeiten auf Papier im Lenbachhaus

"Vielleicht bin ich ein wiedergeborener Höhlenzeichner", sagte Joseph Beuys, als er seine Leidenschaft fürs Zeichnen entdeckte, die er bis zu seinem Tod im Jahr 1984 bewahrte. Diese stillere Seite des berühmten Aktionskünstlers präsentiert jetzt das Lenbachhaus. [mehr]


Louvre Abu Dhabi | Bild: Anna Osius zum Artikel Louvre Abu Dhabi Spektakulärer Museumsbau am Persischen Golf

Eine filigrane Kuppel, Architektur, die an arabische Dörfer erinnert – und alles ins Wasser gebaut: Jean Nouvel hat einen spektakulären Bau für den Louvre Abu Dhabi geschaffen. Drinnen: Kunst aus Europa. Nur ein Bildthema fehlt. [mehr]


Theodore »Tao« Gofers: Wohnhaus Sirius, Sydney, Australien, 1978–1980 | Bild: Craig Hayman, 2017 zur Bildergalerie Ausstellung im DAM Frankfurt SOS Brutalismus - Rettet die Betonmonster!

Roh, modern – und unbeliebt: Der Brutalismus zeigte nackten Beton und legte die Konstruktion seiner Bauten bloß. Später kam er in Verruf. Eine Ausstellung im Deutschen Architekturmuseum stellt internationale Beispiele auf den Prüfstand. [mehr]