13

Der Rundfunkrat und Du Warum jeder Chef bei ARD & ZDF ist

Chefs haben das Sagen. Sie können einfach das bestimmen, was sie für richtig halten. Zu Gesicht bekommt man sie auch nur selten. Beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk wie ARD, ZDF und Deutschlandradio läuft das komplett anders. Ihr werdet überrascht sein, wie viele Menschen hier mitreden.

Stand: 04.10.2016

Wer beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk der Chef ist und wer über die ganzen Sender wie SWR, BR, MDR, Deutschlandradio bestimmt, darüber herrscht große Unklarheit. Und es ist auch gar nicht so einfach. Auch wenn viele denken, der öffentlich-rechtliche Rundfunk in Deutschland gehört dem Staat oder der Bundeskanzlerin, ist es so nicht. Häufige Antworten lauten auch "den Politikern, den Ländern". Das wiederum stimmt - zum Teil.

Alle zusammen im Rundfunkrat

Beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk gibt es den Rundfunkrat (ZDF Fernsehrat, Deutschlandradio Hörfunkrat) als wichtiges Mitsprache- und Entscheidungsgremium. Hier sollen möglichst viele gesellschaftlich-relevante Gruppen vertreten sein. Auch Politiker sind darunter und gehören somit zu denen, die beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk das Sagen haben. Denn sie sind vom Volk gewählt. Und haben somit bereits einen Vertretungsjob. Aber auch Menschen von Gewerkschaften oder caritativen Verbänden sind vertreten. Genauso wie Personen, die sich im Bereich Umwelt, Sport oder Jugend engagieren, um hier nur einige Beispiele zu nennen.

Schlagworte:
ARD
Öffentlich-rechtlicher Rundfunk
Rundfunkbeitrag
Rundfunkrat
so geht MEDIEN
ZDF

13