BR-KLASSIK

Live aus dem Hubert-Burda-Saal des Jüdischen Gemeindezentrums in München: "Die Quellen sprechen" - Lesung / Konzert

Matthias Brandt | Bild: Sandro Most

Donnerstag, 24.01.2013
20:03 bis 22:00 Uhr

BR-KLASSIK

Zum Auftakt der dokumentarischen Holocaust-Höredition
Lesung: Matthias Brandt
Kammerkonzert mit Solisten aus dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Christopher Corbett, Klarinette; Radoslaw Szulc, Violine; Maximilian Hornung, Violoncello; Oliver Triendl, Klavier
Moderation: Gerhard Späth
Olivier Messiaen: "Quatuor pour la fin du temps"
Kooperation des Bayerischen Rundfunks mit dem Institut für Zeitgeschichte
Siehe auch Freitag, 25. Januar 2013, 21.03 Uhr, Bayern 2

Im Rahmen der Höredition „Die Quellen sprechen“ – einer Kooperation des Bayerischen Rundfunks mit dem Institut für Zeitgeschichte – findet in München im Hubert-Burda-Saal des Jüdischen Gemeindezentrums eine moderierte Auftaktveranstaltung mit Konzert und Lesung statt.
Solisten des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks werden Olivier Messiaens „Quatuor pour la fin du temps“ aufführen und der Schauspieler Matthias Brandt liest Dokumente aus dem neuen Band der Edition „Die Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden durch das nationalsozialistische Deutschland 1933-1945“. Der Historiker Andreas Wirsching, Direktor des Instituts für Zeitgeschichte, wird im Gespräch Hintergründe zur Entstehung und Umsetzung des Projekts erläutern.

Die Veranstaltung wird live auf BR-KLASSIK übertragen. Die Fernsehaufzeichnung ist am 26. Januar 2013 in der Sendung „Denkzeit“ auf BR-Alpha zu sehen.
Auf Bayern 2 startet die Sendereihe am 25. Januar um 21.03 Uhr.

Oktober 2014

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

Februar 2015

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28

Legende

  • Als Podcast verfügbar
  • Surround