BR-KLASSIK

Live aus dem Herkulessaal der Münchner Residenz - Surround Konzert des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks Leitung: Pablo Heras-Casado

Pablo Heras-Casado | Bild: Sonja Werner

Freitag, 05.10.2012
20:03 bis 22:00 Uhr

  • Surround

BR-KLASSIK

Solisten: Christian Tetzlaff, Violine; Antoine Tamestit, Viola
Benjamin Britten: "Four sea interludes", op. 33 a; Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonia concertante Es-Dur, KV 364; Robert Schumann: Symphonie Nr. 4 d-Moll
Dazwischen:
PausenZeichen *
Robert Jungwirth im Gespräch mit Christian Tetzlaff und Antoine Tamestit
* Als Podcast verfügbar

Leider musste der kanadische Dirigent Yannick Nézet-Séguin seine Mitwirkung an dem heutigen Konzert krankheitsbedingt absagen. Dankenswerterweise hat sich der Spanier Pablo Heras-Casado kurzfristig bereit erklärt, die Leitung und zum Großteil auch das ursprüngliche Programm zu übernehmen. Wie Nézet-Seguin zählt auch der 1977 in Granada geborene Heras-Casado zur Garde jener hochgehandelten jungen Pultstars, die für frischen Wind in der Klassik sorgen. Beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks war Heras-Casado in der letzten Saison bereits zweimal zu Gast. Mit den aufwühlenden "Four Sea Interludes" aus der Erfolgsoper "Peter Grimes" eröffnet er beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks den Britten-Schwerpunkt zum 100. Geburtstag des englischen Komponisten 2013. Christian Tetzlaff und Antoine Tamestit spielen sich anschließend die Bälle zu in Mozarts "Sinfonia concertante", bevor Schumanns Vierte Symphonie für einen schwungvollen Ausklang sorgt.

Fridemann Leipold

Oktober 2014

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

Februar 2015

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28

Legende

  • Als Podcast verfügbar
  • Surround