BR Heimat

Servus! Musik und Gäste

Ratsch und Musi Servus! Musik und Gäste

Schallplatten und Noten | Bild: BR

Immer freitags zwischen 15 und 17 Uhr wird bei Evi Strehl geratscht - und Musik gibt's natürlich auch. Schließlich sind viele ihrer Gäste selbst Musikanten und kennen sich mit Heimat, Brauchtum und Musik bestens aus.

Programmvorschau

Wollen Sie wissen, welche Gäste kommen? Wir senden Ihnen gern alle zwei Monate unsere kostenlose Programmvorschau per E-Mail.

Überblick

Freitag, 14. Juli 2017

Als Musikant, Sänger, Tanzmeister, Moderator bei Rundfunksendungen und Veranstaltungen sowie als Berater von Sängern und Musikanten verkörperte der Ramstötter Sigi aus Teisendorf seit Jahrzehnten ein Kapitel Volksmusikpflege in Oberbayern.

Ab den 50er-Jahren begleitete er die Volkstanzkurse des Georg von Kaufmann auf seiner chromatischen Harmonika und war später als Musikant und Tanzmeister unentbehrlich auf den Fanderl-Singwochen. 1956 gründete er die erste Tanzlmusik Bayerns: Die Teisendorfer, mit denen er fast die ganze Welt bereiste. Heute wird er 88 Jahre jung und besucht mit seiner Frau Ishild Redakteurin Evi Strehl in ihrer Sendung SERVUS.

Freitag, 21. Juli 2017

Gäste sind Wolfgang und Uschi Neumüller aus Mühldorf am Inn. Ein langes und reiches Musikantenleben liegt hinter den beiden "altgedienten" Musikanten und hoffentlich noch viele vor ihnen. Ihr 70. Geburtstag ist jedenfalls Grund für einen kleinen Rückblick bei Evi Strehls SERVUS.

Wolfgang war Musiklehrer am musischen Ignaz-Günther-Gymnasium in Rosenheim und konnte dort ein blühendes und vielseitiges Volksmusikleben aufbauen. Uschi und er sind seit fast 40 Jahren Referenten bei unzähligen Volksmusikseminaren in Österreich, Südtirol, und Bayern sowie bei Volkstanzkursen in Frankreich.

Wolfgang begründete etliche bekannte Musikgruppen: Hugelmusi und Hugel-Gitarrentrio, Kohlstattmusi und - Gitarrentrio, Bachleitnmusi. Fast 10 Jahre lang war er Mitglied der Frasdorfer Tanzlmusi. Seit fast 40 Jahren spielt er zusammen mit Uschi als Altmühldorfer Musikanten im Duo oder mit Freunden in diversen Besetzungen und viele der Musikstückln stammen aus seiner Feder.

Freitag, 28. Juli 2017

Uhrmachermeister und Drehleierspieler Karl Müller aus München/Berg am Laim besucht heute das BR-Heimat Studio.

Während einer Fortbildung in der Schweiz 1968 hat er zum ersten Mal eine Drehleier gehört und wurde auf der Stelle von diesem Bordunklang "infiziert".

Sein Instrument hat er selbst gebaut und sich im Lauf der Jahrzehnte ein interessantes Lied-Repertoire zugelegt, das von historischen Liedern und Balladen bis zu eigenen Liedtexten nach historischen Geschichten reicht. Auch der BR hat in den 80er-Jahren einige seiner Titel fürs Archiv aufgenommen. Natürlich bekommen die SERVUS-Hörer auch eine Live-Kostprobe von Karl Müllers Gesang zur Drehleier. Moderation: Evi Strehl

Freitag, 4. August 2017

Die Trinkl Buam aus Waakirchen sind heute zu Gast bei Evi Strehl. Seit fast 25 Jahren sind die beiden Brüder mit Akkordeon und Gitarre in ganz Bayern unterwegs. Ihr Repertoire geht über die traditionelle Volksmusik weit hinaus: "Wir spielen alles, was uns Spaß macht und zu uns passt", das ist ihr Motto. Da mischen sich alte Volkslieder mit "Stand by me" von Ben E. King und portugiesische Hits mit dem bekannten "Rehragout".

Ohne echte Volksmusik können und wollen sie aber auch nicht sein. Warum das so ist, warum sie ausgerechnet in der Oberpfalz eine große Gruppe von Anhängern haben und wie die Idee entstanden ist, auf einer Berghütte eine Live-CD aufzunehmen – das erzählen die Trinkl Buam in SERVUS auf BR Heimat.

Freitag, 11. August 2017

Die »zwiefach« zu Gast bei Servus! Sie ist das wichtigste Magazin für alle Sänger, Musikanten und Volksmusikbegeisterten in Bayern und Österreich, die »zwiefach«. Inzwischen gibt es die Zeitschrift, die einst von Volksmusikpflegepionier Wastl Fanderl gegründet wurde, seit 60 Jahren. Über 360 Hefte mit bemerkenswerten Porträts, Interviews, Berichten, Tipps und Tricks, Noten und jeder Menge Veranstaltungstipps in jeder einzelnen Ausgabe. Am 11. August kommen die Macher der »zwiefach« zu Evi Strehl ins Studio. Neben Chefredakteurin Eva Geiger und Redaktionsleiter Roland Pongratz wird Verlegerin Andrea Iven einen Blick hinter die Kulissen gewähren, von Konzepten und Ideen berichten. Außerdem wird das Trio erzählen, wieviel Leidenschaft, Fachwissen und Detailverliebtheit notwedig ist, um alle zwei Monate dieses anspruchsvolle und unterhaltsame Printmedium mit Themenschwerpunkt Volksmusik zu produzieren. www.zwiefach.de

Freitag, 18. August 2017

Säißa Sempf und Zwiadfach – Junge Volksmusikanten aus der Oberpfalz – heute zu Gast bei Evi Strehl.

Mit Couplets, Volksmusik, lustigen Gschichten und Charme füllen sie die Wirtshäuser: Crissy Simon, Markus Moosburger und Stefan Brock verstehen sich als Volkssänger der jungen Generation. Woche für Woche sind sie in einem anderen Wirtshaus zu Gast und beweisen, dass die alte Form der oberpfälzer Unterhaltungskunst auch heute noch die Menschen begeistert. Eine besondere Vorliebe haben sie zum Coupletgesang.

Das Trio besteht eigentlich aus zwei Duos: Säißa Sempf und Zwiadfach, die sich für ein gemeinsames Wirtshausprogramm zusammengetan haben. Die drei jungen Musikanten wollen ihren Gästen nicht nur einen schönen Abend bereiten, sondern auch das Bewusstsein zur Heimat, Dialekt und der heimischen Wirtshauskultur stärken.

Freitag, 25. August 2017

Musikalische Gäste aus Arnbruck im Bayerischen Wald kann Evi Strehl heute begrüßen: Die Glasdorf-Musi mit den Geschwistern Weinfurtner Peter, Oskar, Michi und Maria. Natürlich haben sie auch ihre Eltern Petra und Oskar Weinfurtner mitgebracht, die sie seit frühester Jugend musikalisch fördern. Das Glasdorf Weinfurtner ist nicht nur ihr persönliches Zuhause und ein beliebtes Ausflugsziel, sondern auch eine Bühne für Musik und Kultur, wie das Arnbrucker Sänger und Musikantentreffen. Peter und Oskar haben sich bereits 2010 den Zwieseler Jugendfink erspielt und waren mit ihrem Bruder Michi zur schulischen und gesanglichen Ausbildung bei den Regensburger Domspatzen.

Bilder

Wolfgang und Uschi Neumüller  | Bild: BR/Ulrike Kreutzer-Schertler zur Bildergalerie Servus! Freitagsgäste

Jeden Freitag empfängt Evi Strehl von 15.00 bis 17.00 Uhr Studiogäste aus dem Bereich der Volksmusik, Mundart und Tradition. Hier sehen Sie, wer schon zu Gast war und wer noch kommt. [mehr]


Herta und Martin Albert | Bild: BR/Markus Konvalin zur Bildergalerie Servus! Freitagsgäste 2015 und 2016

Jeden Freitag empfängt Evi Strehl von 15.00 bis 17.00 Uhr Studiogäste aus dem Bereich der Volksmusik, Mundart und Tradition. Hier sehen Sie, wer 2015 und 2016 zu Gast war. [mehr]

Zum Anhören

Wolfgang und Uschi Neumüller  | Bild: BR/Ulrike Kreutzer-Schertler zum Audio Servus! Musik und Gäste Wolfgang und Uschi Neumüller aus Mühldorf am Inn

Gäste sind Wolfgang und Uschi Neumüller aus Mühldorf am Inn. Ein langes und reiches Musikantenleben liegt hinter den beiden "altgedienten" Musikanten und hoffentlich noch viele vor ihnen. Ihr 70. Geburtstag ist jedenfalls Grund für einen kleinen Rückblick bei Evi Strehls SERVUS. [mehr]


Evi Strehl mit Sigi Ramstötter und Sohn und Ehefrau | Bild: BR/Kimmelzwinger zum Audio Servus! Musik und Gäste Sigi Ramstötter zum 88. Geburtstag

Als Musikant, Sänger, Tanzmeister sowie als Berater von Musikanten verkörperte der Ramstötter Sigi aus Teisendorf seit Jahrzehnten ein Kapitel Volksmusikpflege in Oberbayern. Er war als Musikant und Tanzmeister unentbehrlich auf den Fanderl-Singwochen. Heute wird er 88 Jahre jung und besucht Evi Strehl "SERVUS". [mehr]


Andreas Estner und Anton Mooslechner | Bild: BR/Markus Konvalin zum Audio Servus! Musik und Gäste "Leit'n Toni" - Anton Mooslechner

Der "Leit'n Toni" ist eine Salzburger Musikanteninstitution. Schon der Vater von Anton Mooslechner hat durch seine Einspielungen in den 60er-Jahren die steirische Harmonika im Salzburger Land populär gemacht und weiterentwickelt. Mittlerweile gibt es drei Generationen "Leit'n Toni". [mehr]