BR Heimat


53

Programmtipps Oktober 2017

Stand: 16.10.2017

Mittwoch, 04. Oktober 2017
18.05-19.00 Uhr, BR Heimat
Fränkisch vor 7
Tierisch gut
Mit Steffi Zachmeier

Am Gedenktag des Heiligen Franz von Assisi, dem 4. Oktober, wird seit 1931 der internationale Welttierschutztag begangen. Der Gründer des Franziskanerordens ist ja unter anderem wegen seiner Tierpredigten so berühmt und volkstümlich. Etliche Legenden erzählen von seiner Nähe zu Tieren – angeblich konnte er sogar mit ihnen sprechen. Heute nehmen diverse Organisationen seinen Namenstag zum Anlass auf Tierschutz und Tierrechte hinzuweisen und Steffi Zachmeier lässt in der Volksmusik-Sendung passende Lieder erklingen.

Freitag, 06. Oktober 2017
18.05-19.00 Uhr, BR Heimat
Fränkisch vor 7
Scharfe Wochen
Mit Karin Schubert

Im Oktober ist die beste Zeit für einen kleinen Ausflug in die Fränkische Schweiz, denn während der "Scharfen Wochen" dreht sich dort alles um den Meerrettich. Jetzt ist Erntezeit für die scharfe Wurzel und viele Gastronomen präsentieren auf ihrer Speisekarte kreative Gerichte, die mit Kren erst so richtig Pfiff bekommen. Egal, ob fränkische Klassiker wie Bachforelle und Krenfleisch oder ausgefallene Gerichte wie Schokoküchlein mit scharfer Note und Apfel-Kren-Sorbet – das heimische Gewächs  kann immer wieder die Geschmacksnerven überraschen. Karin Schubert macht Appetit auf mehr.

Samstag, 07. Oktober 2017
12.05-13.00 Uhr, BR Heimat
Treffpunkt Blasmusik
Mit Werner Aumüller

In dieser Sendung sind dabei: die Oberpfälzer Blechapostel, die Don Bosco Musikanten Bamberg, bedörend röhrend, die Gautrachtenkapelle Beratzhausen, die Trachtenkapelle Elters/Rhön, die Dietramszeller Blasmusik, die Blaskapelle Ernestgrün und andere

Montag, 09. Oktober 2017
18.05-19.00 Uhr, BR Heimat
Fränkisch vor 7
Musik & Xang im Wirtshaus – Freudenberg 1
Mit Werner Aumüller

Der Johannisberg bei Amberg ist ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer und Wallfahrer. Der Ort Freudenberg liegt am Fuße des Johannisbergs und genau dort, im Landgasthof Dotzler, waren Maria Bauer und Werner Aumüller mit ihrer Veranstaltung „Musik & Xang im Wirtshaus“ zu Gast. Ein geselliger, lustiger Abend zusammen mit den Gruppen „Blecherne Sait’n“, „Blechbaraba“ und „De 3 Andern“, dem Oberpfälzer Kirwa-Experten Uli Piehler und dem bierbrauenden Bürgermeister Alwin Märkl. Werner Aumüller präsentiert erste Ausschnitte.


Freitag, 13. Oktober 2017
18.05-19.00 Uhr, BR Heimat
Fränkisch vor 7
Tag der offenen Brennereien am Walberla
Mit Heiner Gremer

Am 15. Oktober ist es wieder so weit: insgesamt vierzehn Brennereien und drei Brauereien laden zum „Tag der offenen Brennereien und Brauereien“ rund ums Walberla im oberfränkischen Landkreis Forchheim ein. Besucher können dann die verschiedenen Brauerei- und Brennereieinrichtungen besichtigen und sich über die edlen Destillate informieren. Zum Abschluss wird natürlich auch verkostet. Die etwa 300 Traditionsdestillerien bauen ihr Obst meist selbst an, haben ihren eigenen Hofladen oder gehören direkt zu einer Gaststätte. Damit die Verkostung der geistreichen Spezialitäten nicht zu einer längeren Trennung von ihrem Führerschein führt, ist an diesem Tag eigens ein Buspendelverkehr im Stundentakt eingerichtet. Helmut Pfefferle vom Tourismus am Walberla ist zu Gast bei Heiner Gremer und erzählt von dieser Aktion.

Samstag, 14. Oktober 2017
20.05-21.00 Uhr, BR Heimat
Blasmusik-Konzert
Wer nicht liebt Wein, Weib und Gesang …
Mit Karlheinz Brand

Wein wird seit Jahrtausenden angebaut und ist eines der ältesten alkoholischen Getränke der Welt. In der Antike war Wein nicht nur ein Genussmittel für die Menschen, sondern auch Opfergabe für die Götter. Heute können Weinliebhaber aus vielen hundert Rebsorten ihre Favoriten auswählen und schätzen außerdem noch die  – bei maßvollem Genuss – gesundheitsfördernde Wirkung des Weins.
Zum Ende der diesjährigen Zeit der Weinlese  widmet sich das Blasmusik-Konzert dem edlen Saft der Reben.
Mit den Don Bosco Musikanten Bamberg, der Blaskapelle des Musikvereins Unterpleichfeld, dem Akademischen Blasorchester München,  der Bläserphilharmonie Forchheim, dem Heeresmusikkorps 12 aus Veitshöchheim und anderen

Montag, 16. Oktober 2017
18.05-19.00 Uhr, BR Heimat
Fränkisch vor 7
Von der Traube in die Tonne, von der Tonne in das Fass
Mit Eberhard Schellenberger

Die Weinlese 2017  hat in diesem Jahr so früh begonnen wie selten zuvor. Das Klima, seine Veränderung und die Witterungsverhältnisse brachten es mit sich. Im Frühjahr hatten viele Winzer noch gezittert, dass die "Wengert" gut durch die Frostnächte kamen, einige Weinberge hatte es  dann doch  erwischt. Mit der Natur leben und bangen ist der Winzer gewohnt. Eberhard Schellenberger zieht mit Musik und Texten Bilanz des Weinherbstes, der alles in Allem gut ausgefallen ist. Die Winzer sind zufrieden, jetzt ist der Schoppentrinker an der Reihe dies auch "zu bestätigen".

 

Mittwoch, 18. Oktober 2017
18.05-19.00 Uhr, BR Heimat
Fränkisch vor 7
Der Zwiefache - Immaterielles Kulturerbe
Mit Maria Bauer

"Der Zwiefache ist eine überlieferte, typisch bayerisch-böhmische Musikgattung, die musiziert, getanzt und gesungen wird. Seine Besonderheit besteht im unregelmäßigen Wechsel zwischen Dreivierteltakt und Zweivierteltakt. Die reiche regionale Überlieferung von Zwiefachen mit ihren vertrauten Melodien, Rhythmen, Texten und Schrittfolgen hat einen identitätsstiftenden Charakter für die praktizierenden Gruppen." So steht es auf der Internetseite der Deutschen UNESCO-Kommission. Besonders im Raum östlich von Nürnberg fühlt man sich dem Zwiefachen, bzw. dem Bairischen, wie er dort liebevoll bezeichnet wird, ganz besonders verbunden und so feiert der Heimatverein Birgland die Aufnahme des Zwiefachen in die Liste Immateriellen Kulturerbes mit einigen Sonderveranstaltungen. Maria Bauer lädt die Zuhörer ein, sich mitten ins Bairischen-Delirium zu stürzen.

Samstag, 21. Oktober 2017
12.05-13.00 Uhr, BR Heimat
Treffpunkt Blasmusik
Mit Werner Aumüller

In dieser Sendung sind dabei: die Vöcklamusikanten, das Küpser Brassquintett, die Kinzbach Musikanten, das Melton Tuba Quartett, das Symphonische Blasorchester Unterpleichfeld, die Köner Böhmer, die Zoigl Blos'n, die Urlesbacher Musikanten und andere

Donnerstag, 26. Oktober 2017
18.05-19.00 Uhr, BR Heimat
Fränkisch vor 7
Rosenkranzmonat
Mit Heidi Christ

Oktober – Der Rosenkranzmonat. Es war eine schier aussichtslose Situation, am 7. Oktober 1571 auf dem Meer vor der westgriechischen Hafenstadt Lepanto. Die christlichen Mittelmeermächte mit etwa 68.000 Mann standen der Osmanischen Kriegsflotte mit mehr als 150.000 Mann gegenüber. Die Christen haben angefangen, den Rosenkranz zu beten und – so hat man es gedeutet – auf Fürsprache der Gottesmutter tatsächlich den Sieg errungen. Der Mythos der unbesiegbaren Osmanen war gebrochen. Schon im Folgejahr ist das Rosenkranzfest eingeführt und später der ganze Monat der Gottesmutter geweiht worden. Und weil so ein Rosenkranzgebet ganz schön lang ist, gibt es seit Jahrhunderten spezielle Gebetsketten, quasi als Spickzettel. Heidi Christ lädt ein zu einer Stunde Fränkisch vor Sieben über Gebetsketten, Gesätzen, Geheimnissen und natürlich mit Marienliedern.

Freitag, 27. Oktober 2017
18.05-19.00 Uhr, BR Heimat
Fränkisch vor 7
Verkanntes Ackergold - die Kartoffel
Mit Thomas Viewegh

Sie heißen Rita, Amanda, linde Sieglinde, Nikola oder – ganz kaiserlich - Sissy. Was für eine Auswahl bieten unsere heimischen Kartoffelsorten! Die Kartoffel sättigt und enthält viel Vitamin C und Kalium. Dadurch kann sie Mangelernährung ausgleichen. Sie könnte also Erhebliches dazu beitragen, die stetig wachsende Weltbevölkerung effektiv und zugleich innovativ zu ernähren. Nun gelten wir Franken schon eine geraume Weile als Bewohner des eindeutig ärmeren Teils Bayerns und haben vielleicht auch deswegen – historisch, kulinarisch und ökonomisch betrachtet - eine lange und intensive Beziehung zur Kartoffel. Tom Viewegh präsentiert eine festkochende Sendung "Fränkisch vor sieben".

Samstag, 28. Oktober 2017
20.05-21.00 Uhr, BR Heimat
Blasmusik-Konzert
Sagenhaft! Griechische Helden von Orpheus bis Herkules
Mit Karlheinz Brand

Geschichten von Treue und Verrat, von Göttern, Helden und großen Abenteuern – das sind die griechischen Sagen, wie sie vor allem durch die Sammlung von Gustav Schwab bekannt geworden sind. Starke Helden, tragische Figuren und olympische Götter mit nur allzu menschlichen Schwächen: Im Blasmusik-Konzert treffen wir den Titanen Prometheus, der den Menschen das Feuer gebracht hat, lassen uns von Orpheus mit hinunter nehmen in die Unterwelt und lauschen dem verführerischen Locken der Sirenen.
Mit dem Nordbayerischen Jugendblasorchester, der Bläserphilharmonie Forchheim, dem Akademischen Blasorchester München, der Stadtkapelle Wertingen und anderen

Dienstag, 31. Oktober 2017
18.05-19.00 Uhr, BR Heimat
Fränkisch vor 7
Reformation in Franken
Mit Heidi Christ

Reformation in Franken ist natürlich auch für "Fränkisch vor 7" ein Thema. Der 31. Oktober 1517 – was bewirkten die Thesen von Martin Luther in den fränkischen Dörfern? Zunächst ging es ja gar nicht um „katholisch“ und „evangelisch“, sondern um Neuerungen im Glaubensleben. Religion ist ein beherrschendes Thema der Zeit. Wie man das Heil der Seele erreichen, einen gnädigen Gott finden könne, treibt alle um, Bauern und Handwerker ebenso wie weltliche und geistliche Herrscher. Man glaubt nicht mehr dran,  dass man durch gute Werke etwas für sich selbst oder Verstorbene im Fegefeuer tun könnte. Damit hört auch die Spendenfreudigkeit, die Werkfrömmigkeit auf. Wenn man nach der Person des Pfarrers fragt, ist schnell klar, wohin die Richtung geht, die Untertanen spielen zunächst nicht so eine große Rolle, erst mit der Gegenreformation gibt es klare konfessionelle Grenzen in Franken. Heidi Christ hat sich mit dem oberfränkischen Bezirksheimatpfleger Prof. Dr. Günter Dippold über die Reformation in Franken unterhalten. 


53