Bayern 2


3

Kulturpartner Bayern 2 Staatliches Textil- und Industriemuseum Augsburg

Im Gebäude der ehemaligen Kammgarnspinnerei ist seit 2010 das Staatliche Textil- und Industriemuseum Augsburg untergebracht. Hier wird die Industriegeschichte der ehemaligen Textilhochburg Augsburg erlebbar: mit ratternden Webmaschinen, einer riesigen Sammlung historischer Stoffmuster und Kostümen aus den vergangenen 200 Jahren.

Stand: 12.10.2017 | Archiv

Staatliches Textil- und Industriemuseum Augsburg | Bild: Eckhart Matthäus | www.em-foto.de

Jahrhundertelang war Augsburg eine bedeutende Textilstadt. Im 15. und 16. Jahrhundert handelten die Augsburger neben vielen anderen Waren auch mit Stoffen. Später wurden in der Stadt zahlreiche Manufakturen und Textilfabriken gegründet. Zehntausende Arbeiter verdienten dort ihren Lebensunterhalt, bis in den 1960er Jahren der Niedergang der Augsburger Textilindustrie nicht mehr aufzuhalten war.

Webmaschinen im Einsatz

Dass es in Augsburg seit 2010 das Staatliche Textil- und Industriemuseum (tim) gibt, ist vor allem ehemaligen Textilern zu verdanken. Sie sammelten aus der Konkursmasse der großen Fabriken Textilmaschinen, die quasi den Grundstock für das tim bilden. In den Räumen der ehemaligen Kammgarnspinnerei rattern alte Webstühle neben modernen Hightech-Maschinen - produzieren Stoffe und sticken Muster. Bedient werden die Geräte von den ehemaligen Textilern, die den Besuchern mit viel Fachwissen und Leidenschaft die Stoffproduktion von damals und heute näherbringen.  

Mehr als eine Million Stoffmuster

Das tim in Augsburg

Kreative Schatzkammer des tim ist die Stoffmuster-Sammlung der ehemaligen Neuen Augsburger Kattunfabrik (NAK), die ursprünglich nach Fernost hätte verkauft werden sollen. Dieses Archiv umfasst über 550 Musterbücher, in denen rund 1,3 Millionen Stoffmuster von 1780 bis in die 1990er Jahre gesammelt wurden.

Das anschauliche Museumskonzept lässt die Besucher eintauchen in den Alltag der Textilarbeiter, zeigt die Produktion vom Stoffmuster bis zum fertigen Kleidungsstück und macht die Mode- und Kostümgeschichte der vergangenen zwei Jahrhunderte erlebbar. Neben der Dauerausstellung laden regelmäßige Sonderausstellungen rund um Textil und Mode zum Besuch im tim ein.

Staatliches Textil- und Industriemuseum Augsburg

Besucherinformation


3