Bayern 2

Ideen für eine bessere Gesellschaft

Bayern 2-Aktion "Gutes Beispiel" Ideen für eine bessere Gesellschaft

Stand: 27.04.2016

Gutes Beispiel: Collage mit guten Beispielen | Bild: picture-alliance/dpa; Imker auf dem Dach: Thomas Schuller; Grandhotel Cosmopolis: Wolfgang Reiserer, Montage BR

Herzlich Willkommen bei "Gutes Beispiel", der Aktion von Bayern 2. Wir stellen Menschen vor, die etwas bewegen und zeigen Ideen, die das Leben besser machen. Wir wollen ein Netzwerk schaffen für eine nachhaltige und lebenswerte Gesellschaft. Dafür brauchen wir Sie. Wir sind gespannt auf Ihre guten Beispiele!

In welcher Gesellschaft wollen wir leben? Wie stellen wir uns die Zukunft vor? Und was tun wir selbst dafür, dieses Ziel zu erreichen? Das sind Fragestellungen, die uns auch immer wieder im Programm von Bayern 2 beschäftigen - In Reportagen, Diskussionsforen und Talksendungen.

Dabei stoßen wir häufig auf gute Beispiele: Menschen, die Gutes tun oder Großes leisten. Projekte, die sich für ein nachhaltiges Leben oder ein besseres Miteinander einsetzen. Firmengründer, die mit viel Idealismus eine Geschäftsidee verfolgen, mit der sie nicht nur Geld verdienen, sondern die Welt ein klein wenig besser machen.

Machen Sie mit!

Diese und noch viel mehr gute Beispiele versammeln wir in der Facebook-Gruppe "Gutes Beispiel" und schaffen so ein Netzwerk für alle, die sich für eine nachhaltige, wegweisende und lebenswerte Gesellschaft interessieren.

Werden Sie Mitglied und lassen Sie sich inspirieren. Liken Sie, kommentieren Sie und teilen Sie. Schicken Sie uns Ihre guten Beispiele aus dem Netz und aus dem echten Leben. Wir wollen motivieren und zum Nachdenken anregen. Wir wollen Lust machen auf Engagement und Neugier wecken. Wir wollen diskutieren und Ideen austauschen.

Ansprechpartner für ehrenamtliches Engagement

Die Zahl der Einrichtungen und gesellschaftlichen Bereiche, in denen man sich ehrenamtlich engagieren kann, ist riesig. Die Bandbreite reicht vom Fußballtrainer bis zum Begleitservice für Einwandererfamilien, von einer Mitgliedschaft bei einem Naturschutzverein bis zur Lernpatenschaft. Wer eine bessere Gesellschaft mitgestalten möchte, hat viele Möglichkeiten. Wo und wie Sie vertrauenswürdige Ansprechpartner finden, haben wir für Sie zusammengestellt.

Warum Facebook als Plattform?

Ein Wort in eigener Sache: Vielleicht fragen Sie sich, warum wir ausgerechnet auf Facebook ein Netzwerk für gute Beispiele schaffen. Wir wissen, dass soziale Netzwerke nicht unbedingt die Datenschutz Standards von BR.de einhalten und berichten auch immer wieder kritisch darüber. Dennoch erscheint uns Facebook derzeit als die geeignetste Plattform, über die wir "Gutes Beispiel" bekannt machen und mit vielen Menschen kommunizieren können. Das Leben ist eben manchmal widersprüchlich. Wir hoffen, Sie haben dafür Verständnis.

Unser Tipp: Achten Sie in sozialen Netzwerken besonders auf Ihre persönlichen Daten. Posten Sie nur das und geben Sie nur das an, was Sie theoretisch jedem Internetnutzer zeigen würden. Bitte überprüfen Sie die voreingestellten Datenschutzeinstellungen der jeweiligen Anbieter. Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien in der Facebook Gruppe "Gutes Beispiel".

Netiquette für "Gutes Beispiel"