Bayern 2


11

Architektouren 2017 Besondere Bauten, offene Türen

Am 24. und 25. Juni laden die "Architektouren" wieder in ganz Bayern ein, ausgewählte Projekte zu erkunden. Ob Kiosk, Pumpstation, Künstleratelier oder Sporthalle - bei den 221 Projekten ist für alle Architekturinteressierten etwas dabei!

Stand: 23.06.2017

221 Positionen listet das Programm der diesjährigen Architektouren in Bayern auf. Am letzten Juniwochenende sind an 136 Orten herausragende Bauten im Freistaat zu besuchen, zu betreten, zu besichtigen. Sehr unterschiedliche Bautypen sind dabei - Gebäude wie Schulen und Kindertagesstätten, Clubs, Kirchen, Feuerwehrhäuser, eine Kinderarztpraxis und natürlich viele Wohnhäuser. Vom großen Komplex über viele verschiedene Einfamilienhäuser bis zur genossenschaftlichen Wohnanlage.

Wegweisende Ideen zu besichtigen

Auch auf besonders gelungene Innengestaltungen oder Konzepte für öffentliche Räume wie Plätze und Fußgängerzonen machen die Architektouren aufmerksam. Wer sich nach dem vielseitigen Programm, das die teilnehmenden Projekte in diesem Jahr rein geografisch ordnet, auf "Architektour" begibt, dem öffnen sich Haustüren, Firmentore und Gartenpforten, die sonst meist verschlossen sind.

Sportclub Box-Kitchen ...

Und er trifft auf Planer und meist auch auf Bauherren, die offen sind für Fragen, spezielle Aufgabenstellungen schildern und ihre Lösungen erklären können. Nicht nur wer selbst bauen will, erhält so wertvolle Anregungen darüber, was Bauen heute bedeutet. Die Architektouren 2017 finden zum bundesweiten Tag der Architektur statt, und dessen Motto lautet diesmal: "Architektur schafft Lebensqualität!".

Begleitprogramm für die Großen und Kleinen

In Penzberg, Osterhofen, Nürnberg, Oberpleichfeld, Augsburg und Kempten, werden insgesamt neun kreative und kindgerechte Mitmach- Projekte - vom Modellbau im Museum bis zum Bau von schwimmenden Objekten im Wasserkraftwerk - kostenlos angeboten. Des weiteren gehören Busfahrten und Wanderausstellungen zum Veranstaltungsangebot.

Der andere Blickwinkel

Die Perspektive der Kinder ist eine andere und das, was sie in den Innen- und Außenräumen sehen und nicht sehen, unterscheidet sich auch oft gravierend von dem, was Erwachsene wahrnehmen. Das war schon bei den Kinderfotowettbewerben der vergangenen Architektouren deutlich und auch die Architektouren 2017 schreiben wieder den Fotowettbewerb für FotografInnen bis 16 Jahre "Ich sehe was, was Du nicht siehst!" aus.

Architektouren auf Bayern 2

Architektouren 2017

24. und 25. Juni in ganz Bayern. Weitere Informationen und eine Liste der einzelnen Projekte finden Sie unter:


11