Bayern 2

Junge Literatur im Münchner Club Ampere

WORTSPIELE 16 Junge Literatur im Münchner Club Ampere

Lesungen in Club-Atmosphäre, ganz unterschiedliche literarische Stimmen und Performances, jeden Abend ein Publikumspreis und am Ende das Wort einer Jury, die den besten Text des Festivals kürt: Das sind die WORTSPIELE, die nun schon zum 16. Mal in München stattfinden. Veranstalter Johan de Blank hat wieder eine Leseliste zusammengestellt, die den Bogen zwischen privaten und politischen Themen spannt. Und die bestätigt, dass beides so sauber gar nicht voneinander zu trennen ist.

WORTSPIELE 16 auf Bayern 2

Cornelia Zetzsche stellt Ausschnitte aus den Lesungen und den Text des WORTSPIELE-Preisträgers vor.

"radioTexte - Das offene Buch"
Sonntag, 13. März 2016 ab 11.00 Uhr

Die Möglichkeiten des Schreibens

Es werden Geschichten von abgeschobenen Flüchtlingen, blutjungen türkischen Bräuten, Hochzeitsfeiern in Saudi Arabien, von Kurt Cobain und 9/11, von tragischen Pony-Rennen und dem Überlebenskampf der letzten Menschen, von Liebe und Tod und vom Erwachsenwerden zu hören sein. Vergangenes, Künftiges und viel Gegenwärtiges aus allen Weltgegenden kommt in verdichteten Texten und epischen Entwürfen zu Wort. Das Lese-Programm der WORTSPIELE gibt Einblick in Themen und Formen der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur.

Marjana Gaponenko

An drei Abenden erkunden 18 junge Schriftsteller Möglichkeiten des Schreibens. Es sind viele Debüts vertreten, die Besucher können also interessante Neuentdeckungen machen, aber auch Autorinnen und Autoren hören, die bereits einem größeren Publikum bekannt sind: Die aus Odessa stammende Schriftstellerin Marjana Gaponenko, die für ihren Roman "Wer ist Martha?" 2013 mit dem Adalbert von Camisso-Preis ausgezeichnet wurde, erzählt in ihrem neuen Roman "Das letzte Rennen" vom bösen Erwachen eines modernen Taugenichts. Der in Augsburg geborene Thomas von Steinaecker stellt ein Endzeitszenario in seinem Roman "Die Verteidigung des Paradieses" vor. Der bekannte Dramaturg und Theaterautor Björn Bicker verleiht in seinem neuen Buch "Was glaubt ihr denn. Urban Prayers" den vielen Stimmen der Wirklichkeit einen Resonanzraum.

Bayern 2 präsentiert junge Literatur

Moderatorin Martina Boette-Sonner

Zu erleben sind die Texte im Münchner Club Ampere im Muffatwerk. Die Bayern 2-Moderatorinnen und -Moderatoren Martina Boette-Sonner, Judith Heitkamp, Knut Cordsen und Niels Beintker führen jeweils in Zweierteams durch die drei Leseabende. Sie stellen die Autoren vor und lassen sie Auskunft geben über ihr Schreiben und ihre Texte. Und am Ende haben immer die Zuschauer das Wort: Sie können den ihrer Meinung nach besten Text des Abends wählen. Für besondere Atmosphäre sorgt mit Sound und Bild sorgt auch in diesem Jahr wieder Nikolai Vogel: Der Münchner Autor, Künstler und DJ legt auf und zeigt seine Installation "Cover Shuffle", die die Bücher des Festivals in einer großen Projektion zur Musik in Bewegung versetzt.

Tagespreise und der Bayern 2-WORTSPIELE-Preis

Neben den vom Publikum bestimmten Tagespreisen wird am Ende des dritten Leseabends auch in diesem Jahr der Bayern 2-WORTSPIELE-Preis vergeben. Zur Jury, die ihn unter den Teilnehmern vergibt, gehören Tanja Graf (designierte Leiterin Literaturhaus München), Cornelia Zetzsche (BR) und Fridolin Schley (Autor). Die Auszeichnung ist mit 2.000 Euro dotiert, aber vielleicht noch reizvoller als der Geldpreis dürfte das damit verbundene einmonatige Aufenthaltsstipendium in der Villa Aurora, der ehemaligen Feuchtwanger-Villa, in Los Angeles sein. Außerdem wird der Gewinnertext ins Englische übersetzt und bei einer öffentlichen Lesung in L.A. präsentiert.

WORTSPIELE 2016 in München

9. - 11. März 2016
Beginn jeweils 20.00 Uhr


Tagesticket (ein Abend): Vorverkauf: 12.- Euro, Abendkasse: 14.- Euro (ermäßigt: 12.- Euro, Gruppentarif: 10.- Euro)
Festivalticket (drei Abende): Vorverkauf: 24.- Euro, Abendkasse: 29.- Euro

Karten an allen Vorverkaufsstellen, bei BRticket (0800 / 5900 594)
oder bei München-Ticket (0180 / 54 81 81 81)