Bayern 2 - Zündfunk


3

München, 24.05.2017 Superrave 2017

Nach 4 Jahren Pause ist Munich's Premium Techno-Party back! Zu Himmelfahrt lädt die Rote Sonne ein und es wird auf dem Backstage-Gelände geravt, geshuffelt und gestampft. Dabei sind u. a. DJ Koze, Helena Hauff, Die Vögel und Acid Pauli...

Von: Wullert

Stand: 20.03.2017

Superrave 2017 | Bild: Rote Sonne, Südmotor Veranstaltungs GmbH

24 Mai

Mittwoch, 24. Mai 2017, 22:00 Uhr

Backstage, Reitknechtstrasse 6:

Drei Floors: Das Werk, die Werkstatt und die Halle. Dazu wird es dieses Jahr eine Afterhour in der Roten Sonne geben, bei der alle Superraver umsonst reinkommen. AK: 25.- Euro

„Is it a bird, is it a plane?“ - No it's Superrave! Vier Jahre ließen sich die Macher Zeit, denn man wollte nicht im Hype-Strudel der Open-Air-Raves, die sich mit immer noch größeren Techno-Superstars gegenseitig übertreffen, verlorengehen. Doch dann kribbelte es wieder in den Fingern und vor allem in den Füßen. Die Köpfe wurden zusammengesteckt und ein Lineup ausgeklügelt, das vor allem mit Qualität überzeugt. Jetzt meldet sich der Superrave zurück und schickt mit DJ Koze, Acid Pauli und Die Vögel gleich drei musikverrückte Knaller ins Rennen:

DJ Koze (Pampa Records)
Seine ersten musikalischen Sporen holte sich Stephan Kozalla als HipHop-DJ und Teil der Fischmob-Bande. Nach zwei Alben war Schluß. Danach sorgt er vor allem als DJ und Produzent mit seinem ganz eigenen Humor für elektronische Erweckungserlebnisse. Sei als Teil des Elektrofunk-Trios „International Pony“ oder wie seit einigen Jahren als Label-Papa von Pampa Records, auf dem er Gleichgesinnten wie Axel Boman, Ada, Robag Wruhme oder eben Die Vögel eine Spielwiese ausbreitet. Mit Koze wird es garantiert nie langweilig.

Acid Pauli (Ouïe, Acid Tribe/Berlin)
Ein Bruder ganz in seinem Geist, ist mit Sicherheit auch Acid Pauli, dass merkte man spätestens als die beiden sich nach Kozes Sechs-Stunden-Set zu Stevie Wonder‘s „You Are The Sunshine Of My Life“ die Fader in die Hand gaben. Begann seine Laufbahn als Weilheimer Elektronik-Frickler Console und Sidekick von The Notwist, stand er immer öfter in der Bar 25 hinterm DJ-Pult, bis es ihn irgendwann ganz nach Berlin zog und von dort in die ganze Welt.

Die Vögel (Pampa Records/Hamburg)
Die dritten im Bunde sind Die Vögel. Wer dieses Duo einmal live gesehen, der denkt sich, er hätte im Orff-Unterricht doch besser mal aufgepasst. Eine Armada von Blasinstrumenten beherrschen die beiden, namentlich Mense Reents (Goldene Zitronen, Stella, Egoexpress) und Jakobus Siebelslassen sie live mit kräftiger Elektronik kollidieren. Bei Pampa Records erschienen ihre Feten-Hits „Blaue Moschee“ und „Fratzengulasch“ und da sind sie auch am besten aufgehoben.

Helena Hauff (Werk Discs, Ninja Tune/Hamburg)
Sowohl im Hamburger Pudel als auch im Berghain in Berlin wird Helena Hauff für ihren kompromißlosen Sound gefeiert. „Hart“, „kalt“, „düster“ sind nur drei der Adjektive, mit denen ihr Sound beschrieben wird, der sich stark an frühen Elektro- und Techno-Tracks der Detroiter Schule orientiert. So zählte das Underground Resistance-Duo Drexciya zu ihren persönlichen Favoriten, Wenn sie nicht auflegt, produziert sie mit 808-Drum Machine, MPC und einer Unmenge verstaubter alter Mixer und Synthesizer selbst Musik, wie zuletzt ihr erstes Album „Discreet Desires“, das auf dem Actress-Label Werk Discs erschien.  


Weiteres Line Up Superrave & Aftershow Party:

Alienata (Killekill, Discos Atónicos/Berlin)
UMWELT (Killekill, Rave Or Die/Lyon)
DJ Flush (Killekill/Berlin)

Alex Darouiche (Sonicavantgardeseries)
Alioune (MMA, Tuesday Slump)
Anette Party (Pastamusik, Rote Sonne)
Benedikt von Amtswegen (Archiv)
Cassius Kline (Rote Sonne, Sensor)
David Goldberg (SVS Records)
Horst Reißner b2b Steffen Lengler (Beatgreed)
Jonas Friedlich (Molten Moods, Mistress, Carl Gari)
Kareem El Morr (MMA)
Macchina Nera (Pastamusik)
Marco H. & Gonzo MDF (Counterweight)
Maxim von Terentieff (Rote Sonne)
P-T2 (Tuesday Slump, Rote Sonne)
Philipp von Bergmann (Ilian Tape, Rote Sonne)
Thomas Weidacher (Kandis)


THEY GONNA MAKE YOU SWEAT!

Tickets gibt's über www.rote-sonne.com/tickets und an allen Münchner VVK-Stellen


3