Bayern 2 - Zündfunk


87

Sommergespräch: Liane Bednarz & Ole von Beust Warum Konservative sich mit den Leuten rechts von ihnen auseinandersetzen müssen

Im ersten Zündfunk-Sommergespräch diskutieren Publizistin Liane Bednarz und der frühere Hamburger Oberbürgermeister Ole von Beust. Beide sind in der CDU und sorgen sich um die Parteien und die Menschen rechts von ihnen.

Von: Sammy Khamis

Stand: 03.08.2017

Eigentlich haben die Konservativen in Deutschland kein Problem: Seit Jahren regiert eine konservative Kanzlerin, die christliche Union steht gut da und geht mit der Zeit. Und doch gibt es scheinbar eine Bedrohung. Liane Bednarz ist konservativ. Ole von Beust ist es auch. Liane Bednarz publiziert zur wohl größten Gefahr der Konservativen - der AfD und den "neuen" Rechten. Ole von Beust genießt seine Zeit abseits der Politik und meldet sich regelmäßig zu Wort, wenn es um Rechte, Linke oder Konservative geht. Beide sind in der CDU, eingetreten als Jugendliche - und beide machen sich Sorgen um die Parteien und Menschen rechts von ihnen: Die AfD, die Identitären und um die Menschen, die sie wählen und unterstützen. Grund genug, um im ersten Zündfunk Sommergespräch zu reden. Darüber, was konservativ sein heute ausmacht, weshalb die AfD einen Appeal hatte (und ihn zusehends verliert) und weshalb es Aufgabe der Konservativen ist, sich mit den Leuten rechts von ihnen verstärkt auseinanderzusetzen.

Das nächste Sommergespräch läuft am 17. August im Zündfunk um 19:05 Uhr.
Im Gespräch: Constanze Kurz vom Chaos Computer Club und Terror-Experte Peter Neumann


87