Bayern 2 - Zündfunk


39

Streaming-Warnung Diese 5 Serien solltet ihr auf keinen Fall schauen!

Jeder spricht immer nur davon, was gerade alles wieder Tolles auf Netflix, Amazon und Co. rausgekommen ist. Wir drehen den Spieß um und stellen Serien vor, die ihr auf keinen Fall schauen solltet.

Von: Christian Alt

Stand: 13.04.2017

Szene aus der vierten Staffel "House of Cards" | Bild: Netflix

1. Iron Fist (Netflix)

Iron Fist ist der erste richtige Flop von Netflix. Die Serie, die im Marvel-Universum spielt, ist nicht nur schlecht geschrieben und langweilig, sondern auch strunzdoof. Iron Fist gehört zu der Defenders-Reihe, dem Serien-Äquivalent zu den Marvel-Kinofilmen. Während die Defender-Serien wie Jessica Jones oder Daredevil immer noch eine Metaebene hatten, ist Iron Fist einfach nur ein Typ, der Kung-Fu kann. That’s it.  Das wäre ja alles nicht so schlimm, wenn wenigstens die Action anschaubar wäre. Aber auch da würde Bruce Lee einen Lachkrampf kriegen.

2. You Are Wanted (Amazon)

Der lachende, weinende und tanzende Matthias Schweighöfer hätte es fast nicht in unser Worst-Of geschafft. Denn seine Serie „You Are Wanted“ ist schon okay. Aber eben nur okay. Denn spätestens nach einer halben Stunde hat der Hauptdarsteller/Produzent/Regisseur/Showrunner Schweighöfer so oft bedeutungsschwanger in die Kamera geglotzt, dass man lieber zu Netflix umschaltet. Da läuft immerhin Iron Fist.

3. Sense 8 (Netflix)

Ok, ich muss zugeben: Die neuen Folgen der Mystery-Serie Sense 8 habe ich noch nicht gesehen. Aber wenn die genauso sind wie die erste Staffel, dann will ich das auch gar nicht: eine zusammengeschusterte Inszenierung und Sinnlos-Dialoge machen keine Lust auf mehr. Ein gutes hatte die Serie aber: die Wachowskis, die nach dem ersten Matrix-Film nicht aufhören konnten, sind dadurch zu beschäftigt, um ins im Kino auf die Nerven zu gehen. Wobei: Gerade ist bestätigt worden, dass es keine dritte Staffel geben wird.

4. House of Cards (Netflix)

Es wird Zeit für eine bittere Wahrheit: House of Cards ist keine gute Serie. So. Ich hab’s gesagt. Die erste Staffel war toll, die zweite okay, aber spätestens ab der dritten Staffel jagt die Serie einem billigen Twist nach dem anderen nach. Jetzt ist die fünfte Staffel gestartet, man kann nur hoffen, dass die Serie mit Kevin Spacey als Frank „FU“ Underwood endlich die Kurve kriegt. Aber wem mach ich was vor: Schauen tu ich’s natürlich auch, ich Heuchler.

5. Vinyl (Sky Go)

Es muss schon sehr viel schiefgehen, wenn HBO eine Serie von u.a. Martin Scorsese absetzt. Das ist bei Vinyl der Fall. Die Serie, die in der New Yorker Musikszene der 70er spielt, ist so altbacken und behäbig, man braucht – wie die Hauptfigur - schon sehr viel Koks um nicht einzupennen. Wer Bock auf ein Trash-Wochenende hat, der kann ja Vinyl und die Hip-Hop-Serie The Get Down im Doppelfeature schauen. Auch die wird nach nur einer Staffel auf Netflix abgesetzt.


39