Bayern 2 - Zeit für Bayern


280

Rezept Pichelsteiner Eintopf - Das Originalrezept

Das berühmte Pichlsteiner. Es wurde in der Regener Gegend erfunden – ob direkt in der Stadt Regen, wo es alljährlich im Juli das Pichlsteinerfest gibt oder in Kerschbaum am Büchelstein, dort ist 2015 das 175. Jubiläumsfest

Von: Pichelsteiner Festkoch Günther Prinz

Stand: 28.02.2015 | Archiv

"Pichelsteiner Eintopf" | Bild: colourbox.com

Pichelsteinereintopf

Rezept für 4 Personen

160 g Rindergulasch aus der Keule
160 g Schweinegulasch aus der Keule
80 g Kalbgulasch aus der Keule

200 g Zwiebeln (in Streifen)
260 g Karotten (in Scheiben)
130 g Sellerie (in Würfel)
260 g Lauch (in Streifen)
600 g Kartoffeln (in Würfel)
ca. 100 g gehackte Petersilie
2 Ltr. Fleischbrühe
Gewürze: Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß

Zubereitung

Zwiebeln mit etwas Fett ein einem Topf glasig andünsten.
Rindergulasch dazugeben und etwas mit anschwitzen, ca. 1 ltr.
Fleischbrühe angießen und ca. 40 Min. bei schwacher Hitze köcheln lassen.

Deftig und fein nicht nur an Regentagen!

Als nächstes das Schweinegulasch und Kalbsgulasch dazugeben und weitere 40 Min. köcheln lassen. Dann kommen die Kartoffeln auf das Fleisch für ca. 10 Min. Karotten, Lauch, Sellerie dazugeben und weitere ca. 10 Min. köcheln lassen.

Zum Schluß wird mit Salz, Pfeffer und Paprika gewürzt. Der Pichelsteinereintopf sollte leicht sämig sein.
Als letztes die gehackte Petersilie unterrühren und servieren.


Gutes Gelingen wünscht der Pichelsteinerfestkoch Günther Prinz.


280