Bayern 2 - Zeit für Bayern


6

Feldsalat mit gerösteten Haselnüssen Nussig, knackig und gesund

Für Produkte aus den Haselnüssen sind die Verwendungsmöglichkeiten schier unbegrenzt. Schon allein aus dem Weihnachtsgebäck sind die Früchte der Hasel weder roh oder geröstet, ganz oder gemahlen, nicht wegzudenken. In Nougat oder Krokant, als leckeres Haselnusseis oder einfach über den Salat gestreut - es gibt kaum Feineres. zudem sind die kleinen Nüsse sehr gesund: Sie enthalten hohe Anteile von ungesättigten und mehrfach ungesättigten Fettsäuren und gelten als nervenstärkend und anregend für die Gehirntätigkeit.

Stand: 06.09.2015 | Archiv

Feldsalat | Bild: colourbox.com

Zutaten

150 - 200 g Feldsalat
30 - 40 g Ganze Haselnüsse
50 g Speckwürfel
1 Knoblauchzehe
1 TL Tzatziki-Gewürz
Salz, Pfeffer, Olivenöl, Weißweinessig

Zubereitung

Die Speckwürfel in Olivenöl knusprig anbraten und dann den kleingeschnittenen Knoblauch dazugeben. Bevor der Knoblauch braun wird, die Pfanne vom Herd nehmen und das Gemisch abkühlen lassen. Nun die ganzen Haselnüsse in eine Pfanne geben und bei mittlerer Hitze 5-10 Minuten lang rösten. Anschließend die Nüsse aus der Pfanne nehmen und ebenfalls abkühlen lassen.

Inzwischen den Feldsalat gut waschen und putzen. Olivenöl, Weißweinessig, Salz, Pfeffer und Tzatziki-Gewürz in eine große Schüssel geben. Speck, Knoblauch und den Feldsalat dazugeben. Alles gut durchmengen. Die gerösteten Haselnüssen kleinhacken und über den Salat streuen.

Guten Appetit.


6