Bayern 2 - Zeit für Bayern


4

Bayern genießen Geräucherte Bodenseefelchen mit Spargel

Geräucherte Bodenseefelchen mit Tettnanger Spargel an Vinaigrette (Prof. Dr. Werner Mang). Ein köstliches Rezept passend zur Jahreszeit.

Stand: 06.04.2014 | Archiv

Fischer Norbert Knoblauch hält in Unteruhdlingen am Bodensee geräucherte Felchen in den Händen (Bild vom 05.08.2009). Felchen gehören zum Bodensee wie die InselMainau oder der Zeppelin. Der Speisefisch mit festem weißen Fleischund wenig Gräten hat sich jedoch zu einer begehrten und deshalb nichtganz billigen Delikatesse entwickelt.  | Bild: picture-alliance/dpa

Zutaten für fünf Personen

2 Bund Spargel frisch 10 Stk. Bodenseefelchen geräuchert Vinaigrette: 1 Bund Dill 1 Bund Schnittlauch 1 Bund Petersilie 2 TL Akazienhonig 3 TL Estragonsenf 50 ml Öl 50 ml Olivenöl 50 ml Balsamico Bianco 1 Stk. Zitrone Fruchtsaft 1 Prise Pfeffer 50 ml Weißwein

Zubereitung

Im April gibt es ihn wieder frisch, den Spargel

Den Spargel waschen, schälen und die holzigen Enden abschneiden. Einen Topf mit Wasser, etwas Salz und Zucker füllen und das Wasser zum Kochen bringen. Den Spargel dazu geben und 10-15 Minuten köcheln lassen. Den geräucherten Fisch mit etwas Zitrone beträufeln und in einer Pfanne mit etwas Butter oder Öl kurz von beiden Seiten anbraten und danach bis zum Servieren im Ofen warm stellen.

Vinaigrette:

Den Senf und den Honig verrühren. Dann das Olivenöl dazu. Weiter rühren bis es eine schöne cremige Masse geworden ist. Dann Dill, Schnittlauch und Petersilie ganz fein hacken, zusammenmischen und 2 EL dieser Mischung dann dazu geben. Danach etwas Zitronensaft und Balsamico langsam mit einrühren. Nach Bedarf etwas Weißwein hinzugeben, um die Masse etwas flüssiger zu machen. Zum Schluss noch mit Pfeffer würzen und bis zum Servieren kalt stellen.

Quelle: Prof. Dr. Werner Mang gefunden unter Rezepte kochen nach www.kochbar.de


4