Bayern 2 - Zeit für Bayern


13

Der Honigprofessor Jürgen Tautz und das Phänomen Honigbiene

Bienen sind ein Triumph der Evolution: Seit 40 Millionen Jahren gründen sie Staaten, produzieren Honig, züchten kontrolliert Nachwuchs heran - alles für Königin und Kollektiv. Jürgen Tautz, Deutschlands renommiertester Bienenforscher, hat sein Leben diesen Superinsekten gewidmet.

Stand: 04.09.2011 | Archiv

Jürgen Tautz | Bild: picture-alliance/dpa

Ein schmaler Pfad führt vom Biozentrum der Universität am Würzburger Hubland durch die Wiesen. Dann ist das Reich der BEEgroup erreicht. Hier leben und arbeiten die Wissenschaftler um Professor Jürgen Tautz zusammen mit vielen tausend Bienen. Der Verhaltensforscher, Soziobiologe und Bienenexperte wurde mehrmals als einer der besten Wissenschaftskommunikatoren Europas ausgezeichnet, denn er ist ein begeisternder Erzähler, wenn er von seinen jahrelangen Forschungen im geheimen Reich der Bienen berichtet.

Von Honig bis Gelee Royal

Eine Honigbiene

Viele Rätsel konnte der Bienenprofessor bereits lösen und hat sie in zahlreichen Publikationen veröffentlicht - im Jahr 2008 beispielsweise im Sachbuch-Bestseller "Phänomen Honigbiene" und auf der Doppel-CD "Der Bien - Superorganismus der Honigbiene". Seine Forschungen reichen von der Honigproduktion über das "Designfood" Gelee Royal bis hin zum geometrisch exakten sowie statisch exzellenten Wabenbau.

Breites Forschungsfeld

Jürgen Tautz hat bereits etliche Bücher veröffentlicht.

Tautz erforschte den optischen Kilometerzähler der Biene ebenso wie ihre Wärmetechnik oder die Isolierung der Nester. Die soziale Organisation, die Arbeitsteilung, die Kommunikation durch den Schwänzeltanz, die Düfte und optischen Signale sind ebenso Themen für den eloquenten Professor wie die unersetzliche Bestäubungsleistung.


13