Bayern 2 - Zeit für Bayern


11

Früchte genießen im September

Stand: 06.09.2015 | Archiv

Das Thema "Frucht" ist das Genuss-Thema schlechthin: Es stammt aus dem Lateinischen ab - "frui" heißt "genießen" und davon wiederum stammt das Wort "fructus", von dem sich unser gleichbedeutendes deutsches Wort "Frucht" entlehnt. Wir haben aus den verschiedenen Regionen Bayerns einen vielseitigen Fruchtkorb zusammengestellt, dessen Inhalt manchmal exotisch, in jedem Fall aber nicht alltäglich ist!

Ein Überblick über die Vielfalt der Genüsse

  • Vergessene Früchte: Ribbecks Birnen aus dem niederbayerischen Mitterskirchen
  • Saftige Früchte: Eine mobile Kelter in Mainfranken
  • Harte Früchte: Mittelfränkische Haselnüsse
  • Seltene Früchte: In der Augsburger Hofapotheke
  • Exotische Früchte: Auf dem Münchner Viktualienmarkt
  • Verbotene Früchte: Die Kunst des Fensterlns.

München

Ein großes Angebot exotischer Früchte auf dem Münchner Viktualienmarkt | Bild: BR / Hannelore Fisgus zum Artikel Exotische Früchte Auf dem Münchner Viktualienmarkt

Gemüse und Früchte waren immer eines der Hauptgeschäfte des Viktualienmarktes. Das ist auch heute noch so - nur in mehr Variationen. Die Auswahl an exotischen Früchten, die auf dem Münchner Markt angeboten werden, ist immer wieder beeindruckend. [mehr]

Schwaben

Apothekenwaage in der Hofapotheke St. Afra | Bild: BR / Barbara Leinfelder zum Artikel Seltene Früchte Heilsames aus der Augsburger Hofapotheke

In der Hofapotheke St. Afra haben die Mitarbeiter nicht nur ein imposantes Wissen in Sachen Kräutern vorzuweisen, sondern sie kennen sich auch mit heilkräftigen Früchten aus. Ob aus China, der Karibik oder heimische Wildfrüchte: Die Vielfalt ist beeindruckend. [mehr]

Mittelfranken

Haselnüsse | Bild: colourbox.com zum Artikel Harte Früchte Haselnüsse aus Franken

Noch stammen die Haselnüsse im Handel in der Regel aus Frankreich, Italien oder aus der Türkei. Aber genau das will der Haselnussbauer Fritz Stiegler ändern. Er hat vor neun Jahren mit dem Anbau der feinen Nüsse in Mittelfranken begonnen. [mehr]

Oberbayern

Symbolbild: Fensterln | Bild: BR, Montage: BR zum Artikel Verbotene Früchte Die Kunst des Fensterlns

Wenn ein Bursche früher mit seiner Angebeteten anbandeln wollte, konnte es passieren, dass er sich eine Leiter geschnappt und sie nachts am Kammerfenster besucht hat. Doch war das Fensterln wirklich gelebtes Brauchtum oder nur ein beliebtes Klischee von Oberbayern? [mehr]

Niederbayern

Melanchthon-Birne am Baum | Bild: BR / Thomas Muggenthaler zum Artikel Vergessene Früchte Der Birnbaum von Theodor Fontane

1889 schrieb Theodor Fontane ein Gedicht über einen Birnbaum in Ribbeck im Havelland und den spendierfreudigen Gutsbesitzer. Der Birnbaum wurde zwar berühmt, doch welche Birnensorte er trug, fand erst ein niederbayerischer Pomologe heraus. [mehr]

Mainfranken

Mobile Obstkelterei von Dieter Wissel | Bild: BR / Farsin Behnam zum Artikel Saftige Früchte Dieter Wissels mobile Kelter

Erntezeit allerortens – auch im Kahlgrund, wo Streuobstwiesen die Landschaft prägen. Startzeit der Hochsaison für Dieter Wissel, der mit seiner mobilen Obstkelterei am Untermain unterwegs ist und dort mithilft, zentnerweise Äpfel in feinen Apfelsaft zu verwandeln. [mehr]


11