Bayern 2 - Tagesgespräch


2

Große Freiheit auf engstem Raum Wie war Ihr Urlaub mit dem Wohnmobil?

Reisen, wann ich will und wohin ich will: Ein Urlaub mit dem Wohnmobil verspricht den höchstmöglichen Grad an Freiheit - wenn auch mit eingeschränktem Platzangebot. Machen Sie Urlaub mit dem Camper? Wie war Ihr Urlaub mit dem Wohnmobil?

Stand: 29.08.2017

Der Caravan Salon in Düsseldorf hat seine Tore geöffnet. Urlaubshungrige können auf der weltgrößten Messe ihrer Art alles bestaunen, was zum mobilen Reisen gehört. Und das liegt im Trend - auch bei jungen Menschen. Individualität und Selbstbestimmung sind die großen Vorteile dabei: einfach die Türen zu und los!

Was sind Ihre Erfahrungen bei Ihrem Urlaub im Camper? Wohin fahren Sie? Auf den Campingplatz mit Wasser und Strom oder mitten in die Wildnis? Mit dem Partner oder der ganzen Familie? Lieben Sie es luxuriös oder eher schlicht?

Das Tagesgespräch auf Bayern 2 und in ARD-alpha fragt: Wie war Ihr Urlaub im Wohnmobil?

Zu Gast bei Stefan Parrisius sind Stefan Koske, der Direktor des Caravan Salon, Michael Moll, Reisebuchautor von "Wohnmobilreiseführer Küstenstraßen Europas" und Klaus Georg Petri, der stellvertretende Chefredakteur von "Reisemobil International".

Die Nummer ins Studio: 0800 / 94 95 95 5

Eine Frau telefoniert | Bild: colourbox.com

Unter dieser gebührenfreien Telefonnummer sind wir werktags ab 11 Uhr für Sie erreichbar. Rufen Sie an!
Diskutieren Sie mit unserem kompetenten Studiogast über ein aktuelles Thema. Politik, Wirtschaft, Kultur, Religion und Sport - im Tagesgespräch debattieren wir über alle gesellschaftlich wichtigen Fragen. 


2

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

Cornelia, Dienstag, 29.August, 12:53 Uhr

14. Urlaubsreisen

Ich finde das Gemecker ueber das "doofe"Thema unnoetig. Es spiegelt Entwicklungen in der Gesellschaft wie die Leute Urlaub machen. Campen kann man preiswert und Camper machen keine Kreuzfahrten und und fliegen nicht in die Karibik. Viele kommen mit Kindern und Zelt.

  • Antwort von Toni, Dienstag, 29.August, 13:00 Uhr

    "Camper machen keine Kreuzfahrten und und fliegen nicht in die Karibik."

    Ach, gilt das für alle und lebenslang? Ich kenne genug, die fahren in Campingurlaub und fliegen trotzdem noch im gleichen Jahr in die Karibik.

Peter Trottmann, Dienstag, 29.August, 12:51 Uhr

13. Wohnmobil

Habe ich nicht uns will ich nicht. Meine Frau und ich haben früher Zelt und Schlafsack auf sowie Motorräder geschnallt, haben uns ein Land ausgesucht und los. Davon träume ich heute noch. Leider will meine Mutter su nicht mehr Motorrad fahren und zwei Kinder sind auch da. Aber das Problem bei den meisten Wohnmobilen ist, dass sie untermotorisiert sind und die meisten, oft älteren Fahrer, damit überfordert sind

Redaktion Tagesgespräch, Dienstag, 29.August, 12:42 Uhr

12. akt. Sendung

Ich hab sogar noch Zeit Ihnen zu antworten:-) Mit Ihrem Unmut sind Sie weitgehend allein auf weiter Flur. Die Bayern2 Hörerinnen und Hörer mögen offenbar Urlaub im Wohnmobil.....was das mit der CSU zu tun hat, verstehe ich leider nicht

  • Antwort von Schweigende Mehrheit, Dienstag, 29.August, 12:49 Uhr

    Bitte, wenn man mal bemerken darf - die meisten Leute können sich kein Wohnmobil leisten, egal, ob sie hier kommentieren oder nicht.

Dieter Dautner, Dienstag, 29.August, 12:42 Uhr

11. Wie war Ihr Urlaub mit dem Wohnmobil?

Einmal Stettin - polnische Ostseeküste - Danzig - Riga - Jurmala - Kurische Nehrung - Allenstein - Breslau und zurück. Toll!

  • Antwort von Rechner, Dienstag, 29.August, 12:50 Uhr

    Also etwa 800 Liter Diesel rausgehauen

peter, Dienstag, 29.August, 12:39 Uhr

10. Große Freiheit auf engstem Raum Wie war Ihr Urlaub mit dem Wohnmobil?

Die perekte Spießersendung. Hab's abgeschaltet. Die Sendung liefe auch dem Titel " Wie zerstören wir die Umwelt ". Hat mal einer von diesen Spießern über seinen ökologischen Fußabdruck nachgedacht ? Es werden sicher überwiegend ältere Semester sein, die sich diesen Frevel leisten können. Dieser Kommentar wurde von der BR-Redaktion entsprechend unseren
Kommentar-Richtlinien bearbeitet.

  • Antwort von Besserwisser vom Dienst, Dienstag, 29.August, 12:52 Uhr

    Ich bin ganz Ihrer Meinung. Wozu diskutiert man an anderen Tagen Umweltprobleme und tut ganz betroffen und spricht Warnungen aus, wenn heute wieder so getan wird, als ob es gar keinerlei Probleme gäbe.