Bayern 2 - Tagesgespräch


0

Das dritte Geschlecht wird amtlich Sind wir bereit dafür?

Stand: 09.11.2017

Um Videos oder Audios abzuspielen, benötigen Sie einen Browser, der HTML5-Video abspielen kann oder eine aktuelle Version des kostenlosen Adobe Flash Players sowie aktiviertes JavaScript. ARCHIV - ILLUSTRATION - Drei Möglichkeiten für einen Geschlechtseintrag - "W" (l-r), "M" und "X" - sind auf dem Banner der «dritten Option» zu sehen, aufgenommen am 28.07.2014 in Gehrden (Niedersachsen). Der Gesetzgeber muss künftig neben männlich und weiblich einen dritten Geschlechtseintrag im Behördenregister ermöglichen. (zu dpa "Karlsruhe: Dritter Geschlechtseintrag im Behördenregister nötig" vom 08.11.2017 Foto: Peter Steffen/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Bild: dpa-Bildfunk/Peter Steffen

Im Geburtenregister muss künftig auch ein drittes Geschlecht vorgesehen sein, damit auch Intersexuelle sich mit ihrer geschlechtlichen Identität dort eintragen können. Das Tagesgespräch fragt dazu: Sind wir bereit dafür?


0