Bayern 2 - Sozusagen!


0

Hörer fragen Sozusagen! Monströse Wortschöpfungen

Von: Werner Müller, BR-Sprachpfleger

Stand: 25.08.2017

Hörer fragen Sozusagen! | Bild: BR

Ein Sozusagen!-Eine BR-Hörer hat entdeckt:

Liebe schöpferische Sprachverwender, jetzt muss ich’s doch mitteilen, denn ich habe wieder mal neue Worte kennengelernt. Ein Redakteur des Münchner Merkur brachte, als er über die Elbphilharmonie schrieb, folgenden Neologismus ins Spiel: Endlich habe das aus südlicher Sicht recht abgelegene Hamburg auch für die Münchner eine gewisse Umwegrentabilität.

BR-Sprachpfleger Werner Müller antwortet:

Umwegrentabilität – leicht über die Lippen huschen die sieben Silben nicht, sie taugen eher zum Zungenbrecher. Hat er das gewollt, der Journalist, diese behörden­sprachliche wichtigtuerische Umständlichkeit? Aber ja!

Wir Deutsche können das: eine Sache, einen Befund, einen Vorgang, eine Vorschrift zu einer nominalen Zusammensetzung bündeln. Und so entsteht aus einem Satz mit Verb ein nominales Ungetüm. Statt der schlanken Fügung „Endlich rentiert sich auch für die Münchner der Umweg nach Hamburg“ hängt ein wuchtiger Wort-Waggon am Satzende.

Der Schreiber weiß, was er da macht. Die sperrige Umständlichkeit der Zusammen­setzung Umwegrentabilität ist sein Sprachspiel, sein augenzwinkernder Kommentar zur historischen Konkurrenz der Millionenstädte München und Hamburg. Dass Hamburg mit der Elbphilharmonie einen Vorsprung verzeichnen darf gegenüber München, verlangt nach gnädiger Anerkennung. Sie ist freilich hinter dem Wortlaut eine gewisse Umwegrentabilität kaum noch herauszuhören.

In italienischen Nahverkehrszügen habe sich unter den Pendlern ein hübsches Spiel von europäischer Tragweite entwickelt, erzählt eine Signora aus Guastalla. Ein Fahrgast bringt vom Kiosk eine deutschsprachige Zeitung mit, verteilt die Seiten unter benachbarte Mitspieler und gibt dann das Startzeichen.Fieberhaft suchen jetzt alle nach möglichst langen und möglichst ungewöhnlich zusammengesetzten Substantiven.  Die Umwegrentabilität hätte da wegen ihrer Unaussprechlichkeit gute Gewinnchancen.

Als langatmiger Silbensieger könnte das Beispiel Ernährungssouveränitätsbewegung auf einen ersten Platz hoffen. Der Ausdruck steht für eine ausgesprochen wichtige globale Anstrengung. Doch worin diese besteht, das verschwimmt leider hinter den elf Silben.

Mit nur fünf Silben bleibt die bayerische Schöpfung Wolferwartungsland weit hinter dem Monstrum Ernährungssouveränitätsbewegung  zurück. Doch sie könnte den Preis für lautliche Schönheit und märchenhafte Bedeutung gewinnen. Die dunklen Vokale a, o und u deuten ein geheimnisvolles Geschehen an, und von der Erwartung des Wolfs erzählen auch die Brüder Grimm.

Doch vielleicht lebt das morgendliche Suchspiel italienischer Pendler auch nur ein Gerücht. Vom Städtchen Guastalla ist es nicht weit zum Nachbarort Brescello, und dort haben bekanntlich Don Camillo und Peppone segensreich gewirkt.


0