Bayern 2 - radioWissen


8

Das wundersame Bodenleben

Von: Hellmuth Nordwig / Sendung: Christiane Neukirch

Stand: 11.08.2017 | Archiv

Fadenwurm (Nematode) | Bild: picture-alliance/dpa
Mensch, Natur und UmweltRS, Gy

In einem Gramm Boden leben mehr Organismen, als es Menschen auf der Erde gibt. Deshalb herrscht dort ein ständiger Kampf ums Überleben - mit allen denkbaren Mitteln. Zugleich ist das Leben im Untergrund aber geprägt von Teamwork.

Für manche Menschen ist er nichts als der lästige Dreck unter den Füßen. Doch der Boden ist ein Schatz, der reichhaltigste Lebensraum unseres Planeten. Zu sehen bekommen wir das, wenn wir ihn umgraben: Da tauchen Regenwürmer auf, Insektenlarven, Asseln und Springschwänze, Wurzelgeflecht. Den größten Teil der Lebewesen können wir mit den Augen aber nicht erkennen: Milliarden von Mikroorganismen. Bodenbakterien zum Beispiel, deren Vielfalt Forscher bisher nicht einmal im Ansatz beschreiben können.

Pflanzen sind dabei die Vermittler zur Welt draußen. Dort gibt es Licht und Kohlenstoff - Energie- und Nahrungsquelle für alles Leben. Auch die Bodenorganismen bekommen ihren Teil davon ab. Zugleich erleichtern sie es den Pflanzen, andere Nährstoffe aufzunehmen, die nur im Untergrund vorkommen. Eine Schlüsselrolle spielen bei diesen Vorgängen Pilze. Ihre Fäden bilden das Geflecht, das alle Bodenschichten erschließt. Und sie sind auch die Kommunikationswege, die für das Zusammenleben in der Welt des Untergrunds unerlässlich sind.

Biodiversität

Wurzeln einer Pflanze | Bild: picture-alliance/dpa zur Übersicht Mikrokosmos Erde Im Boden besonders reichhaltig

Die Zahl der Lebewesen in einer Handvoll Erde kann niemand angeben. Es ist auch nicht bekannt, wie viele Arten dort vorkommen, nicht einmal ungefähr. Sicher ist aber: Die Vielfalt ist nahezu unerschöpflich. [mehr]

Pilze

Mykorrhiza eines Violetten Lacktrichterlings an einer Buche. Sie leben in enger Symbiose mit Bäumen. Ihre unterirdischen Fäden umspannen die Baumwurzeln und liefern ihnen Wasser und Mineralstoffe. Im Austausch erhalten die Pilze Zucker und andere Nährstoffe. Pilz und Baum bilden somit dauerhafte Lebensgemeinschaften | Bild: dpa-Bildfunk zur Übersicht Mikrokosmos Erde Halten das Leben im Boden zusammen

Pilze sind im Wald und in naturnahen Gärten überall zu finden. Doch von ihnen sehen wir nur den kleinsten Teil, den Fruchtkörper, der aus der Erde herausschaut. Unter der Oberfläche sorgen die Pilze für Vernetzung im Boden. [mehr]

Böden

Traktor beim Pflügen eines Feldes | Bild: picture-alliance/dpa zur Übersicht Mikrokosmos Erde Gefährdet, aber fähig zur Regeneration

Wir Menschen schaden dem Lebensraum Boden auf vielfältige Weise. Schwere Maschinen und Fahrzeuge verdichten ihn. Insekten- und Pilzgifte tun ihr übriges. Aber es gibt kaum ein Gift, das Bodenorganismen nicht abbauen könnten. [mehr]

Hätten Sie's gewusst?

Quiz - Fragezeichen | Bild: colourbox.com zur Übersicht Mikrokosmos Erde Testen Sie Ihr Wissen!

Der Boden ist eine höchst lebendige Zone. Was wissen Sie über die Lebewesen dort? Wie wirken sie zusammen, wie ernähren und wie verteidigen sie sich? [mehr]


8