Bayern 2 - radioWissen

Links & Literatur

Mehr bei BR.de

Gericht der Inquisition, ca. 1710-20 von Magnasco, Alessandro (1667-1749); Öl auf Leinwand,Kunsthistorisches Museum, Wien | Bild: mauritius-images zum Thema Die Geschichte der Inquisition Gesinnungsterror im Namen Gottes

Zum Schutz vor Irrlehren schafft sich die katholische Kirche eine Behörde, die Strafgericht und Repressionsapparat zugleich ist. Mit Zwangsmethoden gehen die Glaubenswächter der Inquisition jahrhundertelang gegen Abweichler vor. [mehr]


Laptop, Datenstream | Bild: colourbox.com zum Artikel Wem gehört das Netz? Datenautobahn zwischen Freiheit und Zensur

Sind im Internet alle "gleich" oder sind manche "gleicher"? Längst ist eine Debatte entbrannt, wie neutral das Netz bleiben muss, um nicht zum Spielball ideologischer Interessen zu werden - aber auch Innovationen nicht zu gefährden. [mehr]


Bücherverbrennungen der Nationalsozialisten 1933 | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Die Bücherverbrennung "Dies war das Vorspiel nur ..."

"Als Stichtag der Barbarei" bezeichnete der Schriftsteller Alfred Kantorowicz den 10. Mai 1933. An diesem Tag verbrannten nationalsozialistische Studenten in deutschen Universitätsstädten tausende Bücher "undeutscher" Autoren. [mehr]


Zeitschrift mit Simplicissimus-Schriftzug und nackter Schwarzafrikanerin mit Saxophon | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Der "Simplicissimus" Satire im Kaiserreich

Wer zur künstlerischen und literarischen Avantgarde zählte, arbeitete für den "Simplicissimus". Beißende Kritik an Kirche und Kaiserreich, brisante Karikaturen und Glossen riefen regelmäßig die Zensur auf den Plan. [mehr]

Zurück zur Übersichtsseite

Buch mit Kette | Bild: colourbox.com zum Thema Zensur in der Literatur Zur Geschichte der Informationskontrolle

Der Mensch ist zur Freiheit bestimmt. Vor Gott, vor seinesgleichen und erst recht vor dem Staat. Geistige Bevormundung und Zensur sind mit der Würde des Menschen unvereinbar. Dennoch dauerte es lange, diese Fesseln abzustreifen. [mehr]