Bayern 2 - radioReisen


5

Die Ursprünge der Fab Four Wo man den Beatles in Liverpool nachspüren kann

Vor 60 Jahren trafen sich John Lennon und Paul McCartney zum ersten Mal in Liverpool. Der Rest ist Musikgeschichte. Im Rahmen der "Magical Mystery Tour" kann man den Beatles an vier Orten besonders nahe sein.

Von: Sven Weniger und Michael Marek

Stand: 22.06.2017

Liverpool im Nordwesten Englands: Knapp 500.000 Einwohner leben in der Metropole am Mersey River. Die Stadt gilt als fußball- und musikverrückt und nennt sich selbst: City of Music. Denn von hier aus eroberte die größte Band aller Zeiten die Welt: The Beatles. In diesem Jahr ist die Beatlemania in Liverpool noch größer als sonst. 2017 ist das Jahr der Jubiläen: Paul McCartney wurde 75 Jahre alt; vor 60 Jahren trafen sich John Lennon und er zum ersten Mal. Im Rahmen der "Magical Mystery Tour" kann man den Beatles an vier Orten besonders nahe sein.

1. Die Statuen beim Albert Dock

Im restaurierten historischen Hafen Liverpools stehen vier über zwei Meter hohe Bronzestatuen der Beatles. Interessantes Detail: Die Statue von John Lennon hält in der rechten Hand zwei Eicheln. Es war seine Angewohnheit, Staatsmännern und Politikern eine Handvoll Eicheln als Friedensymbol zu überreichen.

2. Penny Lane

Penny Lane - das könnte auch irgendeine andere Straße auf der Welt sein, so unscheinbar wirkt sie. Hier sind Paul McCartney und John Lennon aufgewachsen. Viele Songs der Beatles handeln von den Erinnerungen an die Kindheit in Liverpool. Nachdem die Straßenschilder von Fans immer wieder als Souvenirs gestohlen worden sind, hat sich der Stadtrat dazu entschlossen, den Straßennamen auf eine Mauer zu malen.

3. St. Peter Church in Woolton

Hier begann die Beatles-Story am 16. Juli 1957, als der 15-jährige Paul McCartney zum ersten Mal den 16-jährigen John Lennon mit seiner Band The Quarrymen sah – auf einem Dorffest der St. Peter Church. Ein Ort für Legenden: Hier steht auch ein Grabstein mit dem Namen Eleanor Rigby. Der gleichnamige Song wurde von Paul McCartney geschrieben und gesungen. Er behauptet , der Name sei nicht vom Friedhof gekommen. Doch hat er damit Recht? Klar ist, dass Bandkollege John Lennon dieses Grab ziemlich sicher gesehen haben muss, als er hier bei den Chorproben war und die in oder andere Raucherpause eingelegt hat. Ist er vielleicht doch der wahre Songschreiber?

4. 20th Forthlin Road im Stadtteil Allerton

Hier steht ein Mittelklasse-Reihenhaus der 1950er Jahre: roter Klinker, 60 qm Grundfläche, zweistöckig, Bad im Haus, winziger Garten. Die meisten Fans auf der Magical Mystery Bustour dürfen nur von der Straße einen Blick darauf werfen, wo Paul McCartney sieben Jahre seiner Jugend verbrachte. Hier wurden viele Hits der Beatles geschrieben. Besuche müssen daher lange im Voraus gebucht werden.

Link: Die Magical Mystery Tour in Liverpool

Alle Beiträge der Sendung

  • Bustour zu den Ursprüngen der Fab Four: Liverpool auf den Spuren der Beatles. Von Michael Marek und Sven Weniger
  • Impressionismus und Beton: Entdeckungstour durch die zwei Seiten Le Havres. Von Manfred Schuchmann
  • World Pride Parade in Madrid: Die wahrscheinlich größte Party der Welt. Von Brigitte Kramer

Die Songs der Sendung

  • The Beatles – Penny Lane
  • Benjamin Biolay – Les joggers sur la plage

Moderation: Bärbel Wossagk


5