Bayern 2 - radioMikro


1

radioMikro-Kinderbuch-Tipp Leon zeigt Zähne (Silke Wolfrum)

Leon geht in die dritte Klasse und lebt alleine mit seinem Papa. Die beiden haben eine Sammlung mit exotischen Zähnen. Seine eigenen Zähne zeigt Leon eigentlich nie. Das Problem: Sein Sternzeichen ist Fisch.

Von: Ines Lutz und Simone Wichert

Stand: 06.03.2017

Kinderbuch Leon zeigt Zähne | Bild: Hanser-Verlag

Leon hat ein sanftes, schüchternes und abwartendes Gemüt – wie Fische eben manchmal sind – und: Er hasst es Fisch zu sein. Nie traut er sich, jemandem seine Meinung zu sagen oder zu fragen, ob er mitspielen darf. Leon findet: Fisch ist das schrecklichste aller Sternzeichen. Eigentlich sollte man Eltern verbieten, dass ihre Kinder zwischen Februar und März auf die Welt kommen. Am liebsten wäre er Löwe: witzig, mutig, stark. So wie Quentin, der immer coole Junge aus seiner Klasse, mit dem er so gerne mal auf dem Pausenhof Fußball spielen würde. Manchmal übt Leon heimlich vor dem Spiegel, wie es wäre, cool zu sein:

"Ich blicke mir fest in die Augen und sage: 'Hallo, Quentin, darf ich in der Pause mal mitkicken?' Nein, das klingt zu unterwürfig. Besser: 'Hi, Quentin, heute kicke ich in der Pause mal mit, okay?' Oder noch besser ohne 'okay': Keine Frage, sondern eine klare Ansage. Halt, ich habe das Lächeln vergessen, also noch mal: 'Hi, Quentin, heute kicher ich' – nein, noch mal. Ich atme tief durch und bin jetzt voll konzentriert. Und tatsächlich sage ich sehr lässig: 'Hi, Quentin, in der Pause kicke ich mit.' Das klingt cool. Aber was, wenn er sagt: 'Vergiss es!' Bei diesem Gedankengang werde ich von Papa unterbrochen."

Silke Wolfrum, Leon zeigt Zähne

Papa sagt immer, Leon solle auch mal Zähne zeigen. Dabei ist Papa selbst schüchtern. Da ist sich Leon sicher und das sagt er Papa auch. Genau wie Leon bekommt Papa immer rote Ohren, wenn ihm etwas unangenehm ist. In einer Zeitschrift hat Leon einen Text gelesen: „Wie Sie ihren Charakter verändern können.“ Dort steht so ungefähr:
- ... dass man nicht immer so bleiben muss, wie man ist,
- ... dass man blödes Verhalten abtrainieren kann,
- ... dass man sein Gehirn verändern kann - und: Wer ein anderes Gehirn hat, wird ein anderer Mensch.

Infos zum Buch:

Leon zeigt Zähne
Von Silke Wolfrum
Illustrationen von Katja Spitzer
Hanser Verlag, 2017
Ab acht Jahren

Leon und sein Papa beschließen, dass sie etwas ändern wollen. Sie wollen gezielt trainieren, mutiger zu werden und einige Mutproben zu bestehen. Ob dann wirklich auch alles anders wird wie in der Zeitschrift beschrieben, wird an dieser Stelle noch nicht verraten!

So gefällt uns das Buch:

„Leon zeigt Zähne“ ist ein Buch, das Mut macht und einen zum Lachen bringt. An vielen Stellen sind spannende und lustige Zeichnungen von vielem, was mit Zähnen zu tun hat. Und schließlich geht es auch noch um richtig gute Freundschaft.


1