Bayern 2 - kulturWelt


1

Deutschen Theatermuseum Ein kleines Haus gibt NS-Raubkunst zurück

Ein Beitrag von: Ortmann, Joana

Stand: 11.08.2017

Um Videos oder Audios abzuspielen, benötigen Sie einen Browser, der HTML5-Video abspielen kann oder eine aktuelle Version des kostenlosen Adobe Flash Players sowie aktiviertes JavaScript. Kohlezeichnung von Louis Letronne, 320 x 295 mm, entstanden zw. 1826 u. 1830, Porträt des Tenors Ranunzio Pescadori (1800-1871).  | Bild: Privatbesitz: Michael Berolzheimer

Bereits 2014 wurden zwei Blätter an Erben zurückgegeben, so Konservatorin Susanne de Ponte. Kleine Häuser können sich öffentliche Unterstützung bei der Suche nach NS-Raubgut holen. Das Deutsche Theatermuseum hat das jetzt getan.

Audioqualität

M
MP3
128 Kbit/s
für UMTS
6 MB

Benutzerhinweis

Klicken Sie auf den dunklen Button (mit der Qualitätsangabe: XXL, XL, L, M, S, XS), um das Video oder Audio zu öffnen oder herunterzuladen. Mit der rechten Maustaste können Sie die Datei auf Ihrem Computer speichern. Mit der linken Maustaste können Sie das Video direkt ansehen bzw. das Audio anhören, wenn Ihr Browser über das entsprechende Abspiel-Plugin verfügt.


1