Bayern 2 - Gesundheitsgespräch


9

Die Chirurgie der Seele

Stand: 06.10.2017

Frau beim einsatz eines Silikonimplantats zur Brustvergrößerung | Bild: picture-alliance/dpa

Schönheitschirurgie ist von den medizinischen Berufsverbänden nicht mehr als Fachgebiet definiert. Die offizielle Benennung ist ästhetische Chirurgie, umgangssprachlich wird sie weiterhin als Schönheitschirurgie bezeichnet.

Experte:

Prof. Hans-Günther Machens,
Direktor der Klinik für Plastische Chirurgie und Handchirurgie am Klinikum rechts der Isar der TU München.

Mit der Hand-, der Verbrennungs- und der Rekonstruktiven Chirurgie beschäftigt sie sich hauptsächlich mit dem sichtbaren Teil des Körpers. Ihre Aufgabe ist es, durch einen chirurgischen Eingriff die äußere Erscheinung des Körpers zu verbessern oder die gestörte Körperfunktion wiederherzustellen.

Dem Text liegt ein Gespräch mit Prof. Hans-Günther Machens, Direktor der Klinik für Plastische Chirurgie und Handchirurgie am Klinikum rechts der Isar der TU München, zugrunde.

Patientin während der Vorbereitung zu einer Gesichtsoperation | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Definition Was ist Schönheitschirurgie?

Die Berufsbezeichnung "Schönheitschirurg“ ist nicht geschützt. Ärzte, die über eine Zusatzqualifikation für ästhetische Operationen verfügen, sind an der Bezeichnung "Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie" zu erkennen. [mehr]

Prominentes Beispiel einer Schönheitsoperation: Spaniens Kronprinzessin Letizia vor und nach ihrer Nasenkorrektur | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Was es gibt - Tätigkeitsfeld der Chirurgen

Der Trend zur ästhetischen Chirurgie am eigenen Körper hält offenbar weltweit ungebrochen an. Die moderne Medizin erlaubt heute Korrekturen an fast jedem Körperteil. Die häufigsten Eingriffe sind an der Brust und an der Nase. [mehr]

Beratungsgespräch einer Ärztin mit einer Patientin | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Beratung Was ein Patient wissen sollte

Wer immer sich einer ästhetischen Operation unterziehen möchte, sollte bei mehreren Kliniken und Chirurgen Auskünfte einzuholen. Denn nicht jeder Arzt oder Chirurg verwendet die gleichen Operationsmethoden und Vorgehensweisen. [mehr]

Patientin bei der Vorbereitung einer mehretagigen Schönheitsoperation | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Welche Risiken es gibt Gefahren der Chirurgie

Jeder Eingriff in den Körper ist mit Risiken und Gefahren verbunden, die bei der Planung mit einberechnet werden müssen. Auch die Lebensgewohnheiten wie etwa das Rauchen bringen Risiken mit sich. [mehr]

Patientin beim HNO-Arzt | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Wer darf operieren? Ausbildung und Ausnahmen

Ärzte können sich nach erfolgreichem Abschluss ihres Medizinstudiumszum Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie weiterbilden. Ausnahme ist der HNO-Arzt. Er darf auch ohne Zusatzausbildung kosmetisch tätig werden. [mehr]

Symbolfoto für Kosten im Gesundheitswesen | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Wann zahlt die Kasse? Übernahme der Kosten

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen grundsätzlich keine Kosten für ästhetische Operationen. Sie tragen die Kosten nur für medizinisch begründbare, d.h. krankheitsbedingte Eingriffe und Behandlungen. [mehr]


9