Bayern 2 - Breitengrad


0

Die kleinste Armee der Welt Einblicke in die päpstliche Schweizergarde

Man muss ledig sein, um in dieser Armee dienen zu dürfen. Außerdem katholisch und sportlich. Und das Wichtigste: Nur männliche Schweizer werden in die Päpstliche Schweizergarde aufgenommen.

Stand: 05.05.2012

Es gilt, eine 500 Jahre alte Tradition zu verteidigen und natürlich auch den Papst. So wie am 6. Mai 1527: Damals verteidigten die Schweizer Söldner Papst Clemens VII. gegen marodierende deutsche und spanische Landsknechte. Drei Viertel der Gardisten starben.

Papst Johannes Paul II. bricht am 13. Mai 1981 in seinem offenem Fahrzeug , auf dem Petersplatz in Rom verletzt zusammen.

Dieser Tag hat sich in das kollektive Gedächtnis der Schweizergarde eingebrannt genauso wie das Attentat auf Papst Johannes Paul II. 1981 und die rätselhafte Ermordung des Gardekommandanten Alois Estermann und seiner Frau im Jahr 1998. Seitdem hat sich viel geändert, die Schweizergarde ist moderner geworden, professioneller. Der Auftrag der Gardisten ist aber immer noch derselbe wie vor 500 Jahren: der Schutz des Papstes.

Die Päpstliche Schweizergarde in Zivil besucht 2010 Altötting

Die Gardisten begleiten den Pontifex auf seinen Reisen (in zivil) und sie sichern die Zugänge zum Apostolischen Palast (in ihren prächtigen blau-rot-gelben Galauniformen). Jeder der Gardisten hat bereits seinen Wehrdienst in der Schweiz geleistet und wird dann im Vatikan noch einmal zum Personenschützer weitergebildet. Was bewegt junge Männer in dieser Armee zu dienen? Wie sieht ihr Alltag aus? Was bedeutet es, stundenlang Wache zu stehen in einer mittelalterlichen Uniform? Diesen Fragen geht Rom-Korrespondent Tilmann Kleinjung im Breitengrad nach.

Breitengrad - die Auslandsreportage

Die kleinste Armee der Welt - Einblicke in die päpstliche Schweizergarde

Reportage am Samstag, 05. Mai 2012, 18.05 Uhr

Autor: Tilmann Kleinjung

Sendung am Mittwoch, 09. Mai 2012, 14.05 Uhr

Moderation: Christina Teuthorn
Musikauswahl: Jay Rutledge
Redaktion: Christina Teuthorn


0