Bayern 2

radioThema Rechtsextremismus in Europa

Rechtsextremismus | Bild: Bayerischer Rundfunk

Donnerstag, 12.03.2015
20:03 bis 21:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

Bayern 2

Eine Bestandsaufnahme des Rechtsextremismus in Europa und Übersee
Von Thies Marsen und Ralf Homann

Rechtsextremismus ist in Europa und Übersee zu einem steten Thema geworden. Beinahe 1.000 aktive Hate Groups existieren derzeit in den USA. In Russland wurden seit 2004 mehr als 500 rassistische Morde sowie Tötungen politischer Gegner begangen. In Deutschland, wo die Aufarbeitung der NSU-Mordserie noch lange nicht abgeschlossen ist, nehmen Anschläge auf Asylbewerberheime und rechtsextreme Aufmärsche mit teils mehreren Tausend Teilnehmern stetig zu. Und bei den Europawahlen 2014 konnten verschiedene rechtsextreme Parteien Mandate gewinnen. Der Referenzrahmen dieser Akteure ist stets der Nationalstaat und doch stehen sie in stetem Austausch mit Gleichgesinnten in anderen Ländern. Existiert hier so etwas wie eine "Braune Internationale"? Und wie vernetzen sich ihre Akteure? Was sind die Schnittmengen ihrer Ideologien ("White Power", Holocaustleugnung, Antisemitismus, Fremdenhass, Islamophobie)? Welche grenzübergreifenden Politikkonzepte gibt es? Wo liegen die Gründe für die Unterschiede zwischen rechten Bewegungen in Ost- und West-Europa? Und wie sind rechtsterroristische Taten in Zukunft zu vermeiden? Brauchen wir mehr "Europäisierung"?
Das radiothema versucht - mit zahlreichen Gesprächen und Analysen internationaler Experten - eine Bestandsaufnahme zur Situation der extremen Rechten und skizziert Ideen, die nach neuen Ansätzen der Eindämmung suchen.

März 2016

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Juli 2016

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Legende

  • Als Podcast verfügbar
  • Surround